Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Satzung sichert den Damen das Wahlrecht

Satzung sichert den Damen das Wahlrecht

<p>Oberst Dirk Tober gewann die Ehrenscheibe der Präsidenten. RN-Foto: Scheffler</p>

Schermbeck Ihren Beschluss vom vergangenen Jahr, den weiblichen Mitgliedern das aktive Wahlrecht zuzugestehen, setzten die Brichter Schützen am Samstagabend auch formal um. Im Vereinslokal Hotel-Restaurant Hecheltjen wurde die Satzung des Vereins unter Ausschluss der Öffentlichkeit entsprechend geändert.

Wählen dürfen die Brichter Schützendamen nun ihren Vorstand. Das bedeutet für das Schützenwesen im gesamten Gemeindegebiet Schermbeck zwar ein herausragendes Entgegenkommen, aber das passive Wahlrecht bleibt den Damen nach wie vor vorenthalten. Frauen können weder in ein Amt gewählt werden noch den Königsschuss abgeben. Aber: Vera Kufferath darf seit Samstag mit Michael Friem im kommenden Jahr Georgs Schwanes Kassenführung überprüfen.

Pokalschießen

Schriftführer Ingo Kufferath berichtete über die sportlichen Veranstaltungen des Vereins. Beim Traditionspokalschießen gewann Oberst Dirk Tober die Ehrenscheibe der Präsidenten. Königin Elisabeth Ressing schaffte Platz zwei beim Wettbewerb um den Königinnenpokal. Den dritten von neun Plätzen sicherte sich König Reinhard Cappell. Die Mannschaft belegte den sechsten Platz.

Das Pokalschießen der Damen gewann Elke Kessler-Hülsmann, das Preisschießen Nadine Anschütz. Den Pokal der Herren erhielt Reinhard Cappell; Björn-Holger Schledorn gewann das Preisschießen.

Das Vergleichsschießen aller Schießgruppen des Schützenvereins Bricht gewannen die "Usenööseligen"; Einzelsieger wurde Dirk Tober. H.Sch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess am Dorstener Amtsgericht

Drei Männer sollen Obdachlose geschlagen haben

Dorsten Drei Männer sollen bei einem Trinkgelage auf eine obdachlose Frau losgegangen sein. Seit Mittwoch (25.4.) müssen sich die drei vor dem Dorstener Amtsgericht verantworten.mehr...

Westnetz löst Irritationen über „Kunstflüge“ auf

Darum fliegt häufig ein weißer Hubschrauber über Dorsten

Dorsten Ein weißer Hubschrauber, dessen Pilot gewagte Manöver fliegt? Was eine Leserin aus dem Stadtsfeld am Mittwoch der Redaktion schilderte und immer wieder auch zu Fragen bei Facebook führte, hat einen simplen Grund.mehr...

St.-Elisabeth-Krankenhaus profitiert von Halterner Schließung

Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert

Dorsten/Haltern Die Geburtshilfe im Halterner St.-Sixtus-Hospital wird zum 30. Juni geschlossen. Davon profitiert das Dorstener St.-Elisabeth-Krankenhaus, denn die Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert. Das hat der Aufsichtsrat der KKRN GmbH am Dienstag (24.4.) beschlossen.mehr...

Stadt-Park soll keine Müllhalde werden

Nach dem Picknick Hinterlassenschaften wieder mitnehmen

Dorsten Die Stadt appelliert: Die Gäste des Stadt-Parks sollen ihren Picknick-Müll wieder mitnehmen. Auch wenn der Park ab sofort montags gesäubert wird.mehr...

Geschäfte haben am Sonntag geöffnet

Holsterhausen lockt zum Blumenfest

Holsterhausen Das Blumenfest Holsterhausen hat mittlerweile Tradition: Denn am Sonntag (29. April) wird es schon zum 15. Mal rund um die Freiheitsstraße farbenfroh. Und es gibt Neues.mehr...

Tresor aus Hervester Tierheim gestohlen

Einbrecher richten viel Schaden an

Hervest Unbekannte Täter finden bei einem nächtlichen Einbruch ins Bürogebäude des Tierschutzvereins an der Ellerbruchstraße kaum Bargeld vor. Der angerichtete Schaden ist aber dennoch groß, die Vorsitzendes des Tierschutzvereins fassungslos.mehr...