Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Känguru-Wettbewerb

Schembecker Schüler ist der zweitbeste Deutschlands

SCHERMBECK Mit sensationellen Ergebnissen hat die Gesamtschule Schermbeck den diesjährigen Känguru-Wettbewerb absolviert.

Schembecker Schüler ist der zweitbeste Deutschlands

Voller Stolz präsentieren Torsten Ahr sowie Bianca und Hendrik Meyer erfolgreichen Rechenfüchse, die bis in die Bundesspitze vordringen konnten.

Die Ergebnisse des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs der Mathematik begeistern Schüler und Lehrer der Gesamtschule Schermbeck. Auch in diesem Jahr nahmen wieder über 200 Schülerinnen und Schüler am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil und knobelten 75 Minuten an den verschiedensten Aufgaben, die logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen und Kreativität forderten. Beispielsweise mussten Geheimschriften und der Ausgang eines Schildkrötenrennens durch Kombination verschiedener Informationen entschlüsselt werden. Vorbereitet wurden die Schülerinnen und Schüler unter anderem in Jahrgang 5 und 6 in Mathematik-Förderkursen. Dort hatten sie die Möglichkeit, ihre besondere mathematische Begabung durch Knobelaufgaben und die Erarbeitung von Problemlösestrategien weiter zu schulen. Das Ergebnis sind hervorragende Resultate: Jan Kaul (6d) erreichte mit 108,75 Punkten einen zweiten Platz in seiner Altersgruppe bei über 155.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern des sechsten Jahrgangs aus ganz Deutschland.Damit verpasste er nur knapp um 1,25 Punkte einen ersten Platz. Auf Jan folgt im Jahrgang 6 Johanna Heming (6b), die mit 100,00 Punkten einen sehr guten dritten Platz in der Deutschland-Wertung errang. Gleichzeitig schaffte sie den weitesten Känguru-Sprung der Schule, d.h. sie löste die meisten Aufgaben am Stück ohne Fehler. Ebenfalls einen dritten Platz erreichte Oliver Hemmert (7e) bei den Siebtklässlern. Die betreuenden Lehrer Heike und Torsten Ahr sowie Bianca und Hendrik Meyer waren überglücklich über diese Resultate: „So gute Ergebnisse hatten wir noch nie!“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...

Frauenkarneval in Schermbeck

Närrisches Programm aus dem Fitnessstudio

Schermbeck Ein Fitnessstudio zaubert die Schermbecker Theatergruppe „Frauensache“ für ihr Programm auf die Bühne – und damit viele skurrile Situationen und Charaktere. Närrisches Treiben der allerfeinsten Art.mehr...