Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gourmetfest

"Schermbeck genießen" feiert zehnten Geburtstag mit vielen Überraschungen

Schermbeck Zehn Scampis für zehn Euro, zehn Glas Bier mit zehn Prozent Preisnachlass - das sind nur ein paar Beispiele dafür, was sich die Gastronomen zum zehnten Geburtstag des Gourmetfests „Schermbeck genießen“ haben einfallen lassen.

"Schermbeck genießen" feiert zehnten Geburtstag mit vielen Überraschungen

Das Gourmetfest geht in die zehnte Runde: Vom 29. Juni bis 1. Juli laden zwölf Gastronomen zum Schlemmen ans Rathaus ein. Am Samstag, 30. Juni, und Sonntag 1. Juli, lockt zusätzlich das Sommerstraßenfest in die Mittelstraße.

Das Gourmetfest geht vom 29. Juni bis 1. Juli am Rathaus über die Bühne. Wie in den Vorjahren werden zwölf Gastronomie-Betriebe mit über 100 Köchen in stilvollem Ambiente für schmackhafte Leckereien zum günstigen Kurs sorgen.

Alle werden sich etwas Besonderes für die Besucher einfallen lassen, in dem die Zahl 10 vorkommt, sagt Organisator Winfried Wirtz. Wieder wird es am Samstag um 23 Uhr ein großes Feuerwerk geben. Dieses Mal übernimmt die Schermbecker Volksbank den Part des Sponsors, da die RWW abgesprungen waren. „Das hat nicht mal eine Stunde gedauert“, freute sich Wirtz über die schnelle Nachfolgeregelung. Ebenfalls wieder mit dabei ist Ernst Scherrer, der mit seinen gelackten Enten aufwartet.

„Ich habe ihn noch mal geknetet, dass er beim zehnten Geburtstag dabei ist“, sagt Wirtz. Statt Geschenke zu bekommen, will Wirtz an dem Wochenende wie im Vorjahr welche verteilen: Wer ein Besteck erwirbt und in der Tüte einen Hinweis auf die Aktion „Schenken macht Freu(n)de“ findet, hat schon gewonnen. Einzige Bedingung: Man muss den Preis um 20 Uhr an jedem Abend persönlich entgegen nehmen. Zu gewinnen gibt es etwa einen Strandkorb, eine Sitzgruppe für den Garten oder ein Candlelight-Dinner. Neben „Schermbeck genießen“ lockt am Samstag und Sonntag (30.6. und 1.7.) das Schermbecker Sommerstraßenfest, bei dem rund 100 Stände in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf Besucher warten. Angeboten werden klassische Marktartikel, aber auch Gartenmöbel oder Pflanzen. Am Sonntag gibt’s frischen Fisch, Obst, Gemüse und Schnittblumen beim Holland-Markt aus Winterswijk. Eingebunden wurden auch die Schermbecker Vereine – etwa der MGV Eintracht, die Blaskapelle Eintracht, der ATC Tennisclub, der Tranzclub Grün-Weiß und das Tambourcorps Bricht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ölpallet-Skandel in Schermbeck

Ex-Nottenkämper-Prokurist war in Namibia untergetaucht

Schermbeck Das Bundeskriminalamt hat den ehemaligen Nottenkämper-Mitarbeiter und angeblichen Selbstmörder Ingo L. dingfest gemacht. Das hat Auswirkungen auf den Prozess um den Ölpallet-Skandel in Schermbeck.mehr...

Schermbecker züchtet Reptilien

Minisaurier im Wohnzimmer

Schermbeck In Torsten Henkes Wohnzimmer leben in einem großen Terrarium zwölf Reptilien. Einige von ihnen waren schon im Kino zu sehen.mehr...

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...