Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mehrere schwer Verletzte

Sekundenschlaf: Herner verursacht Frontalzusammenstoß

DORSTEN Erneut ist es in Lembeck zu einem folgenschweren Unfall gekommen: Ein 12-jähriges Mädchen aus Paderborn schwebt nach der Kollision zweier Fahrzeuge am Samstag um 15.50 Uhr auf der Lippramsdorfer Straße in Lembeck in Lebensgefahr. Zudem wurde drei Fahrzeuginsassen schwer verletzt, zwei weitere leicht.

Sekundenschlaf: Herner verursacht Frontalzusammenstoß

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Samstag auf der Lippramsdorfer Straße in Lembeck.

Und so soll es laut Auskunft der Polizei zu dem tragischen Unglück gekommen sein: Ein 20-jähriger PKW-Fahrer aus Herne war mit seinem Wagen aus Richtung Lembeck in Richtung Lippramsdorf unterwegs. In seinem Auto fuhren seine Tante und sein 10-jähriger Cousin mit. In Gegenrichtung befuhr ein Ford-Kuga Fahrer aus Paderborn mit Wagen und Pferdehänger die Straße. In seinem Auto saßen drei Beifahrerinnen und ein zwölfjähriges Mädchen auf dem Rücksitz. Außerdem wurde ein Pferd im Anhänger transportiert.

Aufgrund von Übermüdung des Herner Fahrers, so die Polizei in ihrem Bericht, fiel der Herner in einen "Sekundenschlaf". Trotz Hupens und Bremsmanövers des Kuga-Fahrers konnte der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht verhindert werden. Der Fahrer aus Paderborn und eine Insassin des Wagens erlitten leichte Verletzungen, eine weitere Beifahrerin schwere Verletzungen. Am schlimmsten traf es das zwölfjährige Mädchen. Es schwebt wegen innerer Verletzungen in Lebensgefahr. Fahrer und Beifahrer aus Herne wurden ebenfalls schwer verletzt. Auch das Pferd im Anhänger des Kuga kam nicht unbeschadet davon. Es wurde an Ort und Stelle von einem Tierarzt versorgt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 80 000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner mahnt Raser

Das ist die erste private Tempo-Messtafel in Dorsten

Dorsten Zum ersten Mal hat eine Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...

Buslinie SB 26 kam nicht

Ampel hielt SB 26/27 zwischen Barkenberg und Herten auf

Dorsten Die Buslinie SB 26 von Barkenberg nach Marl ist auch gleichzeitig die Buslinie SB 27 von Marl nach Herten. Ein Fahrzeug, zwei Routen. Das hat Folgen für die Fahrgäste. Am Dienstag mussten viele Fahrgäste fast eine Stunde in der Kälte ausharren.mehr...

Traumpaar 2018 gefunden

Patricia und André haben die Abstimmung gewonnen

Dorsten Patricia und André sind das „Traumpaar 2018“. Sie konnten sich in der spannenden Abstimmung unter den Lesern der Dorstener Zeitung durchsetzen. Nun starten die Hochzeitsvorbereitungen.mehr...

Autos für das Dorstener Ordnungsamt

Fahrzeuge in Polizei-Optik fahren bald durch die Stadt

Dorsten Die Stadtverwaltung Dorsten hat insgesamt 40.000 Euro für zwei nagelneue Opel-Kombis ausgegeben. Die Autos erinnern äußerlich sehr an die Einsatzfahrzeuge der Polizei. Und das ist auch so gewollt.mehr...