Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Eröffnungsspiel richtig vorausgesagt

So funktioniert das WM-Orakel im Dorstener Atlantis

Dorsten Das Freizeitbad Atlantis in Dorsten hat ein eigenes WM-Orakel: zwei quietschgelbe Enten. Das Eröffnungsspiel haben sie richtig vorausgesagt. Wir erklären, wie das "WMtchen-Orakel" funktioniert.

So funktioniert das WM-Orakel im Dorstener Atlantis

Animateur Leon Bajraktari mit seinem Wunschfinale fürs WM-Orakel im Atlantis. Fritz und Walter müssten dann die brasilianische und die deutsche Fahne auf ihren Rücken ins Ziel tragen.

Auf dem Spielfeld tobt ein erbitterter Zweikampf. Es wird gedrängelt und geschubst, der Gegner gnadenlos ins Abseits gedrückt. Manchmal drehen sich die Spieler um die eigene Achse, manchmal hetzen sie Seite an Seite dem Ball hinterher. Wer gewinnt, entscheidet sich erst in der letzten Sekunde. Mehr Dramatik geht einfach nicht.Heißes Rennen im Strömungskanal

Zwei große Plastik-Enten liefern sich im Strömungskanal des Atlantis' dieses heiße Rennen. Fritz und Walter, so ihre Namen, sind das "WMtchen-Orakel" des Dorstener Freizeitbades - und ein Hit bei Facebook. Tausende haben das Video schon gesehen und "wussten" am Donnerstag vor dem Anpfiff, wer der Eröffnungsspiel der Fußball-WM gewinnen würde. Brasilien nämlich. Denn die Ente mit der brasilianischen Flagge war als erste über die Torlinie geschwommen. Das Orakel sollte Recht behalten.

Karsten Meyer, Prokurist des Dorstener Bädergesellschaft, hat längst Gefallen gefunden an dem Spaß. Seit Montag hatten im Atlantis die Köpfe geraucht, bis ein Kollege aus dem Kreativ-Team die Idee eines WM-Orakels ins Spiel gebracht hatte. "Zunächst wollten wir die beiden Enten auf die Rutsche schicken, aber da wäre es nicht gerecht zugegangen. Denn die Ente, die eine Winzigkeit eher hinabrutscht, liegt auch am Ende vorne. Das wäre langweilig gewesen."

Beim Eröffnungsspiel lagen sie goldrichtig - sehr zum Ärger von Atlantis-Hausmeister Sheriff Bajraktari übrigens. Der ist nämlich Kroate und überlegt schon, ob er nicht das Wasser aus dem Becken lassen soll.

Auch der Sieger der Partie zwischen Deutschland und Portugal steht nach Ansicht des quietschgelben Orakels schon fest. Wer gewinnt? Wird nicht verraten. Dieses Video geht erst am Montag online.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...

Interview mit Christine Sommer

Bekannte Schauspieler kommen zur Lesung

Dorsten Sie wohnen nur wenige Steinwürfe von Dorsten entfernt, dennoch ist das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach mit Wahlheimat Recklinghausen im Moment schwer erreichbar. Mit etwas Glück gelang es Redakteurin Anke Klapsing-Reich aber doch, Christine Sommer in einer Drehlücke in Kitzbühel am Handy zu erwischen und zu ihrem Live-Auftritt am 16. September in Dorsten zu befragen.mehr...