Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kaufleute in Dorsten fürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustelle

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Dorsten Die Konkurrenz im Internet verkauft ihre Waren rund um die Uhr und liefert direkt an die Haustür. Supermärkte und Discounter haben das Obst- und Gemüseangebot deutlich ausgeweitet. Die Sorge ist groß in der Altstadt, dass eine Baustelle vor der Geschäftstür noch mehr Umsatz kostet, dass ein zeitweiser Umzug des Marktstandes Stammkunden vertreibt. Jetzt gibt es Hilfe von politischer Seite.

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Die Fußgängerzone in der Dorstener Altstadt wird in den nächsten drei Jahren umgebaut. Viele Kaufleute und Markthändler fürchten Umsatzeinbußen durch die Baustelle. Foto: www.blossey.eu

So notwendig die Umgestaltung der Fußgängerzone auch sein mag und so schön die Altstadt in etwa drei Jahren vielleicht ist – der Weg dorthin wird für Kaufleute und Markthändler steinig. CDU, Grüne und FDP bezeichnen ihre gemeinsame Initiative deshalb als „notwendiges Zeichen, dass uns die Innenstadt am Herzen liegt“. Bernd Schwane, Vorsitzender der Christdemokraten, räumte am Donnerstag aber auch ein: „Alle Probleme werden wir sicherlich nicht lösen können.“

Es sind drei Vorschläge, die die Stadtverwaltung während der Haushaltsplanung für 2019 und 2020 prüfen soll:

  • Die Markthändler, die während der Bauphase ihren bekannten Standplatz vorübergehend verlassen müssen, sollen zeitlich befristet weniger Standgebühren bezahlen.

  • Die Sondernutzungsgebühren, zum Beispiel für Werbe- und Verkaufsstände und Auslagen der Geschäfte in der Fußgängerzone, werden zeitlich befristet reduziert.

  • Die Parkgebühren in der Innenstadt könnten reduziert oder aufgehoben werden. Denkbar sei zum Beispiel, schreiben die drei Fraktionen in ihrem Antrag, freies Parken ab 16 Uhr oder bis 12 Uhr zu ermöglichen.

Thomas Hein, Vorsitzender der Dorstener Interessengemeinschaft Altstadt (DIA), begrüßte die Ideen der drei Fraktionen ausdrücklich: „Das ist toll, es wird ja auch eine schwere Zeit für uns. Das freie Parken vor den verkaufsoffenen Sonntagen war ja schon ein erster Schritt.“ Hein würde sich freuen, wenn bei den Überlegungen im Rathaus auch die Gebühren, die bei Stadtfesten zu zahlen sind, berücksichtigt würden.

Dass die Altstadt bevorzugt wird, wollen Bernd Schwane und seine Kollegen Susanne Fraund (Grüne) und Tristan Zielinski (FDP) so nicht stehen lassen. „Wir behalten uns vor, bei vergleichbaren großen Baumaßnahmen in anderen Stadtteilen ähnliche Lösungen prüfen zu lassen.“

Die Umgestaltung der Fußgängerzone ist Teil des Programms „Wir machen Mitte“. Sieben Fakten zum Innenstadtausbau können Sie hier nachlesen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Premiere von Ten Sing Gahlen

Schauspieler und Sänger begeistern Publikum

Hardt Wie schlägt man sich am besten durch das Highfischbecken Schulalltag? Diese Frage beantwortete am Freitagabend (25.5.) Ten Sing Gahlen in ihrem neuesten Programm.mehr...

Freispruch trotz bestehender Schuld

Stieftochter konnte Missbrauch nicht lückenlos nachweisen

Dorsten Freispruch trotz bestehender Schuld: Auch solche Möglichkeiten eröffnet das Gesetz. In diesem Fall kam ein 46-Jähriger ungeschoren davon, der sich wegen sexuellen Missbrauchs seiner Stieftochter am Landgericht Essen verantworten musste.mehr...

Dorstener Outdoor-Sportpark Fürst Leopold

Erste Pläne für Sportgelände auf Zechenareal liegen vor

Dorsten Die Verwirklichung des Outdoor-Sportparks in der Nähe des Leos auf dem Zechengelände rückt näher. Berufskollegschüler hatten mit ihrer Idee einen Wettbewerb gewonnen.mehr...

Neubaugebiete in Dorsten

So lenkt die Stadt den Bau neuer Siedlungen

Einen Kinderboom gibt es in Dorsten nicht. Trotzdem muss die Stadt wegen Neubaugebieten so planen, dass es genügend Kindergarten- und Schulplätze gibt. Wir erklären, wie die Stadt das macht.mehr...

Events beim Stadtstrand 2018

Public Viewing, Open-Air-Kino, Yoga und noch mehr

Dorsten Viele Dorstener Unternehmer haben sich zusammengetan, um den Stadtstrand 2018 zur Weltmeisterschaft neu aufzulegen. Die Besucher erwartet mehr als nur Sand unter den Füßen.mehr...

Prozess gegen Dorstener gestartet

Hat 46-Jähriger die Stieftochter missbraucht?

Dorsten/Essen Ein Koch aus Hervest steht bereits zum zweiten Mal unter Missbrauchsverdacht. Zum Prozessauftakt vor dem Essener Landgericht hat der 46-jährige Angeklagte auch diesmal seine Unschuld beteuert.mehr...