Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Renovierungsarbeiten

Solehallenbad ist in den Sommerferien geschlossen

Schermbeck Mit Beginn der Sommerferien wird die Grundsanierung des Schermbecker Solehallenbades gestartet. So war es bei der Übernahme der Bewirtschaftung des Hallenbades zwischen Wassersportverein (WSV) und Gemeinde verabredet und den Bürgern versprochen worden.

Solehallenbad ist in den Sommerferien geschlossen

In den Sommerferien bleibt das Schermbecker Hallenbad wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

Da die Gemeinde als ehemalige Trägerin den laufenden Betrieb und die Sanierung nicht alleine finanzieren konnte, übernimmt nun der Wassersportverein diese wichtige Aufgabe, allerdings mit einem kräftigen Zuschuss aus öffentlichen Geldern, der schon im vergangenen Jahr politisch bewilligt wurde.

Vordringlich sind in diesem Jahr die energetischen Verbesserungen am Dach und an der Fassade. Außerdem soll ein Blockheizkraftwerk eingebaut werden. Die Lüftungs- und Klimatechnik soll erneuert werden. Außerdem sind Maßnahmen zur Wasseraufbereitung für ungetrübtes Schwimmen vorgesehen. Im nächsten Jahr soll die Modernisierung der inneren Einrichtung folgen. Das Architekturbüro Buß & Kaling aus Borken hat die Architekten- und Ingenieurleistungen dafür übernommen. Der Wassersportverein beauftragt die ausführenden Firmen. Diese umfangreichen Maßnahmen machen eine vorübergehende Schließung des Hallenbades notwendig.

Der Badebetrieb wird daher für die Dauer der Sommerferien vom 9. Juli bis zum 21. August ruhen müssen. Ob die Zeit reicht, wird sich im Laufe der Arbeiten zeigen. „Aber das alles lohnt sich“, ist Pressesprecher Friedhelm Kroezemann überzeugt und ergänzt, „1702 Mitglieder des Wassersportvereins und Besucherinnen und Besucher können sich auf ein technisch und energetisch zukunftsfähiges Bad freuen.“ Weitere notwendige und bereits geplante Sanierungsarbeiten seien dann nicht zwingend mit einer erneuten Schließung verbunden. Der Wassersportverein Schermbeck bittet alle Mitglieder und Gäste um Verständnis für diese Maßnahmen. „Sie wurden notwendig, um die Zukunft des Hallenbades zu sichern“, teilt Vorsitzender Theo Verhoeven mit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbecker züchtet Reptilien

Minisaurier im Wohnzimmer

Schermbeck In Torsten Henkes Wohnzimmer leben in einem großen Terrarium zwölf Reptilien. Einige von ihnen waren schon im Kino zu sehen.mehr...

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...