Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Non-Stop-Programm

Sommer-Konzert der Gesamtschule weckte Urlaubsträume

Schermbeck An zwei Tagen gab es drei Stunden lang ein musikalisches Non-Stop-Programm der allerfeinsten Art, das von den Gesamtschülern „Gina und Gina“ aus der 5 a, von Julian Hellerberg und Niklas Behr (7 d) moderiert wurde.

Sommer-Konzert der Gesamtschule weckte Urlaubsträume

Sonnenblumen wurden zum Symbol für den Sommer.

Mit Kunstlehrerin Sabina Wichmann-Scholpp hatte der Kunstkurs die passende Dekoration gestaltet. Palmen an der Küste, Badegäste im Liegestuhl, Surfer als Wellenreiter. Bühnenbild, mollig-warme Temperaturen im proppenvollen Raum und der Strohhut tragende Musiklehrer Peter Apfelbeck weckten die Illusion eines sonnigen Augusttages.

Sommerkonzert der Gesamtschule

Ein viel versprechendes Musiktalent: Rebecca MacDonald in ihrem beeindruckenden Solo "Summerwine".
Mit einem Beachboy-Medley eröffnete der von Apfelbeck geleitete Schulchor den musikalischen Reigen.
Fünftklässler schwärmten von der Sommerzeit.
Sänger und Instrumentalisten: Die Gesamtschule hat beides in ihrer Klassen.
Orffsches Instrumentarien ließ die Klasse 5 c erklingen.
Instrumentalisten begleiteten den „Sommerboogie“ der Klasse 6b.
Mit "I'm walking on sunshine" griff Alicia Theis den Schriftzug über der Bühne in ihrem Gesang auf.
Die Gesänge wurden von Instrumentalisten begleitet.
Eng wurde es auf der Bühne, als alle Gruppen gemeinsam sangen.
Etwa 250 Besucher freuten sich über das abwechslungsreiche musikalische Programm.
Sonnenblumen wurden zum Symbol für den Sommer.
Tänzerische Elemente steuerten die beiden Balletttänzerinnen Pia und Nele König aus dem Jahrgang 11 bei.
Zwei Lieder steuerte die Klasse 10 f zum Konzert bei.

Mit einem Beachboy-Medley eröffnete der von Apfelbeck geleitete Schulchor den musikalischen Reigen. „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“, fragten Fünftklässler. Schüler der 5 b und 5 e sehnten sich mit ihrer Musiklehrerin Kristina Baf nach „17 Wochen Ferien“. Die 5 c ließ Orffsches Instrumentarium erklingen. Matthias Mohaupt erinnerte am Klavier mit „My heart will go on“ einfühlsam an die Titanic. Wenig später ging beim „Klassenboogie“ der 6 b und ihrer Musiklehrerin Bärbel Cullmann die Post so richtig ab. Mara Waschilewski begeisterte die Zuhörer mit dem Lied „Summertime“. „I’m walking on sunshine“ griff Alicia Theis den Schriftzug über der Bühne in ihrem Gesang auf. Eine enorme Musikalität bewies Dariush Nashir mit seinen Cello-Beiträgen, die zum Teil von seinem Bruder am Klavier begleitet wurden. Pfiffe der Begeisterung erntete der von Christina Spellerberg geleitete Eltern-Lehrer-Chor. Mit „Let the sunshine in“ griffen die Gruppe das Sommerthema ebenso auf wie der Schulchor mit „Das Sommer-Sonnenland“, die 10 f mit dem Kommando „Ab in den Süden“ und Rebecca MacDonald in ihrem beeindruckenden Solo „Summerwine“.

Tänzerische Elemente steuerten nicht nur die beiden Balletttänzerinnen Pia und Nele König bei, sondern auch die Mädchen der Klasse 7 c, die – auf Rollschuhen über die Bühne fahrend – an das Musical „Starlight-Express“ erinnerten als Vorgeschmack auf eine für Dezember geplante Aufführung des Musicals. Eng wurde es auf der Bühne am Ende der beiden Konzertteile, als alle Gruppen gemeinsam sangen. „Ihr wart absolut super!“, lobte Schulleiter am Schluss.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...

Frauenkarneval in Schermbeck

Närrisches Programm aus dem Fitnessstudio

Schermbeck Ein Fitnessstudio zaubert die Schermbecker Theatergruppe „Frauensache“ für ihr Programm auf die Bühne – und damit viele skurrile Situationen und Charaktere. Närrisches Treiben der allerfeinsten Art.mehr...