Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stadt in der Rolle des Spielverderbers

Stadt in der Rolle des Spielverderbers

Leiter Ordnungsamt

Aus welchen Gründen die Stadt bei Poker-Turnieren künftig als Spielverderber auftritt, erläuterte auf Nachfrage der Redaktion Ordnungsamtsleiter Rolf Köllmann (Foto).

Bluffen Sie nur oder ist nach den Stadtmeisterschaften an diesem Wochenende das Pokern in Dorsten tatsächlich verboten?

Köllmann : Es ist nichts schlimmer als eine unklare Rechtslage. Obwohl manches gegenwärtig beim Pokern unbefriedigend geregelt ist, bleibt uns nach einem Erlass des Landes Nordrhein-Westfalen vom Februar 2007 derzeit nichts anderes übrig.

Was sind die Gründe dafür?

Köllmann: Unter dem Strich bleibt nach dem Erlass Glücksspiel, wo eher der Zufall als die Geschicklichkeit über den Erfolg entscheidet, verboten. Das gilt auch für Veranstaltungen, bei denen nicht um Bargeld gespielt wird, wenn auch nur ein Teil des Eintritts- oder Startgeldes zur Finanzierung der Gewinne verwandt wird. Das im Einzelfall zu kontrollieren, ist fast unmöglich, daher das generelle Verbot.

Unter welchen Voraussetzungen dürfen Pokerfreunde dennoch in Dorsten unbesorgt zu den Karten greifen?

Köllmann : Wir gucken nicht in die Wohnzimmer, was in privater Runde passiert. Aber alles, was öffentlichen Charakter hat, müssen wir untersagen. kdk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Straßenfest rund um den Hervester Bahnhof

Feier auf der „Insel inmitten der Großbaustelle“

Hervest Viele Besucher feierten gemeinsam das Straßenfest rund um den Bahnhof Hervest-Dorsten. Sie ließen keinen Zweifel daran, dass sie die Entwicklung ihres Stadtteils nicht dem Zufall überlassen.mehr...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 58

Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Dorsten Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten wurde bei einem Unfall am Freudenberg am Sonntagnachmittag so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer war mit einem Auto kollidiert. Der Unfallbereich war gesperrt.mehr...

Firma droht Bußgeld wegen Asbestsanierung in Barkenberg

Floor-Flex-Böden sollten ausgewechselt werden

Wulfen-Barkenberg Die Asbestsanierung in einer Wohnung in der Kampstraße 52 hat ein Nachspiel. Die Baufirma hat einen Fehler gemacht. Arbeitsschützer haben ein Bußgeldverfahren eingeleitet.mehr...

Facebook-Datenskandal reicht bis nach Dorsten

Daten bei Cambridge Analytica gelandet

Dorsten „Ich war ziemlich platt“, sagt eine Dorstenerin (59) über den Moment, als sie von Facebook informiert wurde, dass auch ihre Daten an die Firma Cambridge Analytica weitergegeben wurden.mehr...

Kaufleute in Dorsten fürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustelle

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Dorsten Die Konkurrenz im Internet verkauft ihre Waren rund um die Uhr und liefert direkt an die Haustür. Supermärkte und Discounter haben das Obst- und Gemüseangebot deutlich ausgeweitet. Die Sorge ist groß in der Altstadt, dass eine Baustelle vor der Geschäftstür noch mehr Umsatz kostet, dass ein zeitweiser Umzug des Marktstandes Stammkunden vertreibt. Jetzt gibt es Hilfe von politischer Seite.mehr...

7. Dorstener Kultursommer verspricht buntes Kultur-Spektakel

Trubel in der guten Stube

Dorsten Der 7. Kultursommer am 31. August und 1. September verwandelt den Marktplatz wieder in eine Open-Air-Arena. Mit viel Humor und Musik vom Feinsten.mehr...