Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fehler in der Steuerung

Straßenlaternen in Dorsten und vielen Städten ausgefallen

DORSTEN In Dorsten und vielen weiteren Städten in Westfalen ist am Dienstagabend die Straßenbeleuchtung komplett ausgefallen. Zunächst standen Bürger, Behörden und örtliche Stromversorger vor einem Rätsel. Dann konnte der Fehler eingegrenzt werden.

Straßenlaternen in Dorsten und vielen Städten ausgefallen

Die Wittekindstraße in Dortmund wird nur von den Auto-Scheinwerfern beleuchtet. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen.

Nach ersten Informationen des Dortmunder Stromversorgers DEW21 sollte das Problem im Netz der Westnetz AG liegen. Sie betreibt das übergeordnete Stromnetz in der gesamten Region.

Fehler bei Westnetz bestätigt

Am späten Abend bestätigte Westnetz-Sprecher Sebastian Ackermann den Fehler. Das Problem sei in einer Steuerungsanlage von Westnetz in Arnsberg aufgetreten. Dort wird die Straßenbeleuchtung für viele Städte an- und ausgeschaltet. Ampeln oder Privathaushalte seien nicht betroffen, sagte er.

Ein kompletter oder teilweiser Ausfall der Straßenbeleuchtung wurde zunächst gemeldet aus den Städten Dortmund, Bochum, HammWerne, UnnaSelm, Olfen, Nordkirchen, Dorsten und Raesfeld. Später am Abend gab es entsprechende Berichte aus weiteren Kommunen im Münsterland wie Vreden, Stadtlohn und Ahaus

Anrufe von besorgten Bürgern

Die Polizei-Leitstellen in den betroffenen Städten erreichten am Abend viele Anrufe von besorgten Bürgern. In Dortmund gab es nach Informationen der Leitstelle zunächst keine Berichte über Unfälle oder kritische Situationen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...

Interview mit Christine Sommer

Bekannte Schauspieler kommen zur Lesung

Dorsten Sie wohnen nur wenige Steinwürfe von Dorsten entfernt, dennoch ist das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach mit Wahlheimat Recklinghausen im Moment schwer erreichbar. Mit etwas Glück gelang es Redakteurin Anke Klapsing-Reich aber doch, Christine Sommer in einer Drehlücke in Kitzbühel am Handy zu erwischen und zu ihrem Live-Auftritt am 16. September in Dorsten zu befragen.mehr...