Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Raub aufgeklärt

Täter packte auf Polizeiwache in Dorsten aus

In Aachen konnte ein brutaler Überfall auf eine Seniorin in Herzogenrath aufgeklärt werden, nachdem sich einer der Täter im März auf einer Polizeiwache in Dorsten gestellt hatte. Allerdings machte der Mann nur vage Angaben zu möglichen Komplizen. Trotzdem konnte ein Mittäter, ein Rumäne, jetzt festgenommen werden.

Täter packte auf Polizeiwache in Dorsten aus

Die Polizei in Aachen zog vergangene Woche zwei Gauner aus dem Verkehr. Ein ermittelnder Kripobeamte erinnerte sich dabei an den Raub auf die Seniorin und sah mögliche Verbindungen. Eine erneute Vernehmung des geständigen Rumänen führte dann zur Aufklärung des Verbrechens. „Der brutale Überfall auf die 78-jährige Seniorin hat bei uns viel Aufsehen erregt“, sagte  Iris Wüster von der Pressestelle der Polizei Aachen. Die Täter  hatten die  78-Jährige in ihren Haus in Herzogenrath brutal überfallen, sie gefesselt, beraubt und waren dann geflüchtet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsunfälle in Dorsten

2209 Mal krachte es 2017 auf Dorstens Straßen

Dorsten 2209 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei 2017 auf Dorstens Straßen, 75 weniger als im Vorjahr. Auffällig: Verletzt wurden viele Radfahrer und Motorradfahrer – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch Kinder waren überdurchschnittlich oft an den Unfällen beteiligt. mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

Kind spielte mit benutzter Spritze

Stunden der Angst nach Spritzenfund in Dorsten

Dorsten Ein kleines Kind hat in Dorsten stundenlang mit einer gebrauchten Thrombose-Spritze gespielt. Die Mutter fürchtete zunächst eine ernsthafte Infektion – und ärgert sich über einen offenbar gedankenlosen Patienten.mehr...

Deutsche Glasfaser will für schnelles Internet sorgen

Wer in Wulfen und Deuten will den Breitband-Ausbau?

Wulfen/Deuten Nach Lembeck, Rhade und Östrich möchte die Deutsche Glasfaser auch in Alt-Wulfen (einschließlich Westabschnitt) und Deuten für schnelles Internet sorgen. Bald startet die Nachfragebündelung für den Breitband-Ausbau.mehr...

Tafel seit 15 Jahren in Dorsten

Weil das Helfen Spaß macht: Ehrenamtliche bei der Tafel

Dorsten Am 22. Februar vor 25 Jahren öffnete die erste Tafel in Deutschland. Die Tafel in Dorsten ging vor 15 Jahren als Übergangshilfe an den Start – und muss bis heute Bedürftigkeit auffangen. Ein Blick hinter die Kulissen.mehr...

Diskussionen nach Unfalltod an der Händelstraße in Dorsten

Sind Fußgänger auf Parkplatz in Gefahr?

Dorsten Der Unfalltod einer 57-Jährigen auf dem Parkplatz des Nahversorgungszentrums an der Händelstraße wird online heiß diskutiert. Autofahrern wird Rücksichtslosigkeit vorgeworfen.mehr...