Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Teilnehmer für Elefantenbootrennen gesucht

DORSTEN Mit tollen Aktionen auf und am Wasser lädt das Kanalufer-Fest am Samstag und Sonntag, 23. und 24. August, an die Uferpromenade ein. Die Dorstener Zeitung präsentiert das Spektakel.

Teilnehmer für Elefantenbootrennen gesucht

Ein feuchtfröhlicher Spaß: Das Elefantenbootrennen, hier mit dem Team des Dorstener Krankenhauses an Bord.

Bravourös schlugen sich vor zwei Jahren Ärzte und Krankenschwestern bei ihrem beispielhaften Einsatz auf dem Kanal. Im letzten Jahr saßen im Boot aus Gahlen-Besten die besten Paddler. Jetzt werden wieder Paddel-Teams gesucht, die ihre Kräfte messen. Vom Lippetor-Center bis zur neuen Hanse-Marina gibt es auf der Uferpromenade viel zu entdecken. Aber auch auf dem Wasser wird jede Menge Sport und Spaß geboten. Von Wasserski bis hin zum Aquaskipper, von Tauchvorführungen bis hin zur Bootsparade… auch ein Lampionkorse mit unzähligen Schiffen bei Anbruch der Dunkelheit steht auf dem Programm und verspricht ein faszinierendes Erlebnis.

Im Mittelpunkt steht natürlich das Elefantenbootrennen, bei dem Dorstener Mannschaften an den Start gehen und um Preise und Pokale kämpfen. Die Startgebühr pro Mannschaft (acht Personen) beträgt in diesem Jahr nur 10 Euro – und zu gewinnen gibt es auch etwas: Auf die Siegermannschaft wartet ein tolles Buffet vom Catering Event Service Finke. Den Steuermann für die Elefantenboote stellen auch in diesem Jahr die Kanufreunde Dorsten – es haben also auch echte Laien-Mannschaften eine gute Chance auf den ersten Platz. Die Rennen werden am Sonntag ab 13 Uhr ausgetragen. Das Finale gegen 17 Uhr erwartet.  Anmeldungen für das Elefantenbootrennen: interevent, (0 23 62) 60 74 10 (Anke Neumann), oder: info@interevent-gmbh.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess um versuchten Mord in Dorsten

Pärchen wollte 17-Jährige umbringen

Dorsten/Essen Einem Dorstener Pärchen (20 und 27) wird ab 26. Februar der Prozess gemacht. Die beiden sind wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen eine 17-Jährige mit einem Messer attackiert haben.mehr...

Anwohner mahnt Raser

Das ist die erste private Tempo-Messtafel in Dorsten

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Trommelzauber an Pestalozzischule

Hardter Schüler machten sich mit der Trommel auf die Reise nach Afrika

Hardt Die Kinder der Pestalozzischule haben sich am Dienstag bis nach Afrika getrommelt. Der Trommelzauber war zu Gast an der Grundschule. DJ Dr. Fofo nahm die Kinder dabei mit auf eine Fantasiereise. Viele Fotos und ein Video gibt es bei uns. mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...

Buslinie SB 26 kam nicht

Ampel hielt SB 26/27 zwischen Barkenberg und Herten auf

Dorsten Die Buslinie SB 26 von Barkenberg nach Marl ist auch gleichzeitig die Buslinie SB 27 von Marl nach Herten. Ein Fahrzeug, zwei Routen. Das hat Folgen für die Fahrgäste. Am Dienstag mussten viele Fahrgäste fast eine Stunde in der Kälte ausharren.mehr...