Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Spring- und Reitturnier erstmals für den guten Zweck

1358 Pferde und 677 Reiter starten beim Benefiz-Turnier

Somborn Zum 32. Mal veranstaltet die Reiterstaffel Somborn ihr Spring- und Reitturnier auf dem Hof Watermann. Gleich zwei gemeinnützige Vereine sollen mit einem Teil des Erlöses erstmals unterstützt werden.

1358 Pferde und 677 Reiter starten beim Benefiz-Turnier

Am Montag wurde noch fleißig für das Reit- und Springturnier trainiert. Foto: Jens Krieger

Das 32. Reit- und Springturnier vom 31. Mai bis 3. Juni auf dem Hof Watermann in Somborn ist erstmals eine Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins „Gulliver for Kids“ und des geplanten Kinderhospizes der Elisabeth-Grümer-Stiftung. Ein Euro pro Start ist jeweils für den guten Zweck bestimmt. Beide Vereine werden während des Turniers mit einem Stand vor Ort sein und die Spende persönlich entgegen nehmen.

Bislang sind 1358 Pferde und 677 Reiter gemeldet, sie werden 1588 Mal in verschiedenen Disziplinen starten. Highlights des Turniers sind unter anderem am Donnerstag (31.5.) ab circa 13 Uhr die Springprüfung Klasse M ** mit steigenden Anforderungen, ab 15.15 Uhr die 2-Phasen-Springprüfung der schweren Klasse S (Preis der Tiemeyer Gruppe in Bochum) und ab19 Uhr die Dressur-Prüfung Klasse S (Preis der Volksbank Dortmund-Nordwest).

Die 15 Besten qualifizieren sich für das Finale am Freitag ab 19.30 Uhr. Beide Prüfungen gehen bis in den tiefen Abend und sind Flutlichtveranstaltungen.

Preisgelder bis 4000 Euro

Am Samstag (2.6.) präsentieren sich ab circa 15 Uhr die Nachwuchspferde (6- bis 8- jährig) in einer Springprüfung der Klasse M** und S* (Preis des Ziesak Hagebaumarkts in Bochum). Am Sonntag (3.6.) ist neben den zahlreichen Kinder- und Jugendprüfungen das Hauptereignis die Springprüfung der Klasse S** mit

Siegerrunde um den 32. Brinkhoffs No. 1 Cup. Beginn ist gegen 15 Uhr.

Es winken Preisgelder bis 4000 Euro und Sachpreise wie Futter und Pflegemittel - dank der Unterstützung verschiedener Sponsoren.

Täglich sind in drei Schichten jeweils 150 Mitglieder der Reiterstaffel und Helfer im Einsatz. Die Turnierleitung liegt in den Händen von Stefan Mitze, der als 2. Vorsitzender das Turnier seit 20 Jahren vorbereitet und organisiert. Die Reiterstaffel hat rund 160 Mitglieder und engagiert sich schon länger sozial, etwa mit dem Projekt „Kinder mit Pferden stark machen“ an der Mörike-Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Therapeuthisches Reiten.

Das Projekt richtet sich hauptsächlich an Kinder mit besonderem pädagogischem Förderbedarf. Darüber hinaus besuchen auch Kinder und Erzieher des Familienzentrums Winandweg und des Familienzentrums Lünener Straße regelmäßig die Reiterstaffel auf dem Hof Watermann.

  • Der Hof Watermann befindet sich in Somborn an der Dünnebecke 114 (Anschrift für Navigationssysteme: Langendreerstraß 1).
  • Der Eintritt ist an allen vier Turniertagen frei.
  • Für die Besucher gibt es ein Wein- und Kuchenzelt, Getränke-, Eis- und Imbisswagen.
  • Verschiedene Fachfirmen bauen ihre Stände auf.
  • Beginn ist täglich um 8.30/9 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lokal „Zum Hufeisen“ an der Rennbahn wiedereröffnet

Eine Hommage an die gute alte Zeit des Pferderennsports

Wambel Das Traditionslokal „Zum Hufeisen“ hat wieder täglich geöffnet. Die Wirte Andrew Carruthers und Matthias Hesse setzen dabei auf Bewährtes. Ein altes Möbelstück birgt ein Geheimnis in sich.mehr...

Nach Großbrand in Somborn

Nachbarn haben Feuer vorher geahnt

SOMBORN Großeinsatz für 50 Feuerwehrleute an der Somborner Dünnebecke: Das Fachwerkhaus des ehemaligen Hofs Schulte-Somborn steht an Neujahr lichterloh in Flammen. Eine schwarze Rauchsäule steigt auf. Stunden benötigen die Wehrleute, um den Brand zu löschen. Eine Situation, die die Nachbarn lange befürchtet haben. mehr...

Leer stehender Hof Schulte Somborn

Scheune brannte - Rauch zog über A40

SOMBORN Ein Dachstuhlbrand in der leer stehenden Scheune des alten Hofes Schulte Somborn hat an Neujahr für Aufsehen gesorgt. Die Rauchschwaden zogen am Nachmittag auch über die benachbarte A40 - kurzzeitig stand sogar eine Sperrung der Autobahn im Raum. Es war nicht das erste Feuer im alten Bauernhof.mehr...

Signal Iduna Cup

Cashmoaker kassiert die gesamte Konkurrenz ein

Dortmund Denis Nielsen hat mit dem Zwölfjährigen den Großen Preis der Bundesrepublik in Dortmund gewonnen und sich im Stechen gegen zehn Konkurrenten durchgesetzt. Das Sieger-Duo war kurzzeitig getrennt.mehr...

Kaiserstraßenviertel

So geht es mit den großen Bauprojekten in Dortmunds Osten weiter

DORTMUND So viel wie rund um die Kaiserstraße ist in wenigen Stadtvierteln los. Eine Übersicht darüber, wie weit die Bauprojekte zwischen Kronprinzenviertel und Klönnestraße gediehen sind.mehr...