Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Zwei Frauen wurden in Huckarde sexuell belästigt

18-Jährige auf dem Weg von der Bahn überfallen

Huckarde Zwei 18-jährige Frauen wurden am Samstagmorgen in Huckarde von drei Männern sexuell belästigt und beraubt. Die Männer hatten sie von der S-Bahn-Haltestelle Dortmund-Huckarde aus verfolgt. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

18-Jährige auf dem Weg von der Bahn überfallen

Handschellen und Waffe eines Polizisten (Symbolbild). Foto: dpa

Zwei 18-jährige Dortmunderinnen sind Samstagmorgen, 9. Juni 2018, um 7 Uhr in Dortmund-Huckarde, an der Parsevalstraße, von einem Männer-Trio sexuell belästigt und beraubt worden.

Die beiden jungen Frauen verließen nach Angaben der Polizei an der Haltestelle Dortmund-Huckarde die S-Bahn. Dort seien auch die drei späteren Täter ausgestiegen. Auf einem Fußweg zum dortigen Schulzentrum seien die Frauen von den drei dunkelhäutigen Männern angesprochen worden und seien an der Brust und im Genitalbereich oberhalb der Bekleidung begrapscht worden.

Drei schwarze Täter flüchteten

Die beiden Dortmunderinnen seien daraufhin geflüchtet und hätten Abstand zu dem Täter-Trio gewinnen können. Eine der beiden Frauen habe ihre Handtasche auf dem Boden abgestellt. Als die Täter die beiden Frauen daraufhin einholten, sei es zu einem kurzen Handgemenge gekommen. Einer der Täter habe dabei die Tasche entwendet. Die Täter seien anschließend Richtung Schulzentrum geflüchtet.

Alle drei Täter haben laut Beschreibung dunkle Haut. Einer wurde als etwa 180 groß mit schwarz gelocktem Haar beschrieben. Er habe einen schwarz-weiß-kariertes Hemd getragen und einen roten Pullover um die Hüfte gebunden. Der zweite Täter habe ebenfalls dunkle Locken gehabt, sei aber etwas kleiner gewesen und habe ein T-Shirt getragen. Der dritte Täter wird als groß und schlank beschrieben.

Wer Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der Täter geben kann oder den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Dortmund zu melden, unter Tel. 0231 132 7441.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnWM-Orakel

Schnecken an Huckarder Grundschule orakeln: Deutschland gewinnt gegen Schweden

Huckarde Dem WM-Spiel gegen Schweden blicken alle deutschen Fußball-Fans mit Spannung und Besorgnis entgegen. Entwarung gibt schon jetzt das WM-Orakel der Klasse 4b der Huckarder Gildenschule.mehr...

IGA 2027

Mini-Phoenix-See soll das HSP-Gelände aufblühen lassen

Dortmund Die Stadt will den Erfolg des Phoenix-Sees exportieren: Ein neues Stadtquartier mit Wohnen und Arbeiten am Wasser soll zur IGA 2027 auf dem HSP-Gelände an der Rheinischen Straße entstehen.mehr...

rnHandarbeit in der Kokerei Hansa

Warum in Huckarde drei Buchstaben entstehen

Dortmund In der Zentralwerkstatt der Industriedenkmal-Stiftung auf der Kokerei Hansa in Huckarde entstehen in Handarbeit drei Großbuchstaben. Eine Geschäftsführerin und ein Schlosser erklären im Video, wohin damit die Reise gehen soll.mehr...

Unfall auf A2 zwischen Mengede und Henrichenburg

Kollision mehrerer Autos sorgte für einstündige Sperrung

Dortmund Bei einem Unfall auf der A2 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Mengede und Castrop-Rauxel Henrichenburg sind am Samstagmittag drei Personen verletzt worden. Wohl durch einen Fahrfehler kam es zu dem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.mehr...

Marokkaner am Hauptbahnhof festgenommen

26-Jähriger wurde in fünf Fällen gesucht

Dortmund/Hannover Als Einsatzkräfte der Bundespolizei am Hauptbahnhof einen 26-jährigen Marokkaner überprüften, stellten sie fest, dass der Mann gleich in fünf Fällen gesucht wurde.mehr...

Festnahme nach Fund von Leichenteilen in Hessen

Tatverdächtige in Dortmund gefasst

Steinau an der Straße/Dortmund Nachdem in der Hessischen Stadt Steinau an der Straße am Montag Leichenteile gefunden worden waren, wurde nun in Dortmund eine 34-jährige Frau festgenommen. Sie war die Lebensgefährtin des Opfers und steht nun unter Tatverdacht.mehr...