Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

21 Jahre lang illegal am LKW-Steuer

Da staunten die Autobahnpolizisten nicht schlecht, als sie am Mittwoch einen LKW-Fahrer aus Dortmund auf der A45 kontrollierten: Der 57-Jährige ist seit 21 Jahren ohne Führerschein unterwegs.

Offenbar ist der Kraftfahrer in der Vergangenheit sehr umsichtig gefahren - dass er bislang nicht aufgefallen ist, spricht jedenfalls für ihn. Gegen 9.45 Uhr hielt eine Streife den Brummi-Lenker bei Hagen an, weil er den Mindestabstand zu einem vorausfahrenden LKW nicht eingehalten hatte.

Bei der Kontrolle händigte der 57-Jährige den Beamten "seinen alten grauen Führerschein aus", erklärte ein Polizeisprecher.

Dabei kam heraus, dass er seit 1986 nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der Mann fiel aus allen Wolken - angeblich wusste er gar nichts vom Entzug seines Führerscheins. Seit acht Jahren arbeitete der Berufskraftfahrer für eine Spedition in Hagen. Beim Arbeitsantritt habe er seinen alten Führerschein vorgelegt, berichtete er. Die Polizisten schrieben eine Strafanzeige, weiterfahren durfte er natürlich nicht.

Warum der Dortmunder seine "Fleppe" verloren hatte, war gestern nicht zu erfahren. weg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnRestaurant-Check: die „Schweizer Bootschaft“

Ein Stück Schweiz mitten in Aplerbeck

APLERBECK In einem unscheinbaren Eckhaus im Süden Aplerbecks liegt eines der ungewöhnlichsten Restaurants Dortmunds: Die „Schweizer Bootschaft“ feiert nicht nur die Küche, sondern auch die Seedampfer der Alpenrepublik. Die größte Attraktion des Dortmunder Lokals ist aber etwas anderes, zeigt unser Restaurant-Check.mehr...

Kein Festi Ramazan 2018 am Remydamm

Bezirksvertretung lehnt Pläne für Ramadan-Festival ab

Dortmund. Das Festi Ramazan wird in diesem Jahr nicht wie geplant auf dem Parkplatz Remydamm stattfinden – und wohl auch an keinem anderen Ort in der Stadt. Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost verweigert die Genehmigung für das Festival zum Fastenmonat Ramadan. Das hat Konsequenzen.mehr...

Kay Voges bringt Dortmund und Berlin zusammen

Kay Voges inszeniert ein Stück an zwei Orten gleichzeitig

Dortmund Schauspielintendant Kay Voges ist dafür bekannt, die digitale Revolution im Theater voranzutreiben. Mit dem, was er nun in Dortmund und Berlin vorhat, betritt er erneut absolutes Neuland.mehr...

Stadt Dortmund sucht Nachwuchskräfte

Stadtverwaltung will deutlich mehr Auszubildende einstellen

Dortmund Die Stadtverwaltung Dortmund will mehr Ausbildungsplätze schaffen. Nach dem Vorschlag des Verwaltungsvorstands soll das Angebot an Ausbildungsplätzen im Jahr 2019 von 235 auf 302 erhöht werden. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür.mehr...

Bajazzo für Hannes Brock und Jugendorchester

Herausragende Künstler werden ausgezeichnet

Dortmund Die Theater- und Konzertfreunde Dortmund zeichnen auch in diesem Jahr herausragende Künstler mit dem „Bajazzo“ aus. Preisträger sind unter anderem Hannes Brock und das Dortmunder Jugendorchester. Der ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.mehr...

Phantasie Spectaculum wieder im Fredenbaumpark

Fredenbaumpark wird zur mittelalterlichen Erlebniswelt

Dortmund Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum startet wieder am 28. April mit Turnieren und Live-Musik im Dortmunder Fredenbaumpark. Auf dem neun Hektar großen Veranstaltungsgelände werden große und kleine Besucher in eine fantastische mittelalterliche Erlebniswelt entführt.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden