Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Versuchte Vergewaltigung in der Nordstadt

27-Jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Dortmund In einem Hinterhof in der Dortmunder Nordstadt hat ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau zu vergewaltigen. Doch die 36-Jährige schaffte es, zu fliehen.

Ein 27-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau in einem Hinterhof an der Streckenstraße zu vergewaltigen.

Laut Angaben der Polizei hat der 27-Jährige die 36-Jährige gegen 0.26 Uhr zunächst angesprochen. Anschließend zog der mutmaßliche Täter die Frau in einen dunklen Hinterhof. Dort forderte er die 36-Jährige mehrfach zum Geschlechtsverkehr auf.

Frau flüchtet und ruft laut um Hilfe

Als sie versuchte, sich loszureißen, schlug der 27-Jährige auf die Frau ein und versuchte ihr an die Hose zu gehen, so die Polizei.

Der Frau gelang es, sich loszureißen, auf die Straße zu flüchten und laut um Hilfe zu rufen. Der 27-Jährige flüchtete zunächst, wurde jedoch kurze Zeit später durch Einsatzkräfte angehalten und festgenommen.

Der Mann ist der Polizei bekannt, er hat keinen festen Wohnsitz und kam zunächst in Polizeigewahrsam. Der Haftrichter ordnete später Untersuchungshaft an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach BAMF-Skandal auch Überprüfung in Dortmund

Dortmunder Asylentscheidungen kommen auf den Prüfstand

Dortmund Nach dem Skandal um unrechtmäßige Asylbescheide in Bremen werden auch Entscheidungen der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Dortmund stichprobenartig überprüft. Auch hier gibt es auf den ersten Blick auffällig hohe Anerkennungsquoten.mehr...

Festnahmen bei Räumung illegaler Unterkunft

Zoll bei der Räumung der „Kakerlaken-Häuser“ im Einsatz

Dortmund Bei der Räumung einer illegalen Unterkunft in Westerfilde am Donnerstag vor einer Woche waren nicht nur Bauordnungs- und Ordnungsamt im Einsatz. Auch der Zoll war vor Ort – und wurde wohl auch fündig.mehr...

Eichenprozessionsspinner im Fredenbaumpark

Gefahr durch Raupen mit Brennhaaren

Dortmund „Raupenalarm“ im Fredenbaum-Park: Dort sind mehrere Bäume vom Eichenprozessionsspinner befallen. Die aggressiven Raupen können mit ihren Brennhaaren für Menschen gefährlich sein. Es ist nicht das erste Mal, dass sie im Umfeld des Fredenbaum-Parks auftauchen.mehr...

Studentin nahe der Universität mit Waffe bedroht

Maskierter Mann hält 25-Jähriger Schusswaffe an den Kopf

Dortmund Nach einem Vorfall in der Nähe der Dortmunder Universität sucht die Polizei Zeugen: Eine Studentin war auf einem Parkplatz an der Otto-Hahn-Straße von einem Mann mit der Schusswaffe bedroht worden.mehr...

Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv ist amtlich

Stadt Dortmund hat in 21 Jahren 672 Kunstwerke verloren

Dortmund Für den ehemaligen Leiter des städtischen Kulturbüros, Kurt Eichler, ist der Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv „kein Massenphänomen“. Der abschließende Datenabgleich zur Bilderinventur spricht eine andere Sprache.mehr...

SuS Hörde möchte Sportplatz gerne modernisieren

Beim Sportplatz am Schallacker fehlt die Planungssicherheit

Hörde Eine der traditionsreichsten Sportanlagen in Hörde steht vor einer ungewissen Zukunft. Auf dem Platz von SuS Hörde an der Straße Am Schallacker ist die Situation so verworren wie nirgendwo sonst.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden