Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

U-Bahn-Station Kampstraße

Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.

DORTMUND

, 17.09.2017

Der folgenschwere Streit entspann sich gegen 22.55 Uhr: Nach ersten Ermittlungsergebnissen war der 37-Jährige nach einem Junggesellenabschied noch auf zwei 18 und 19 Jahre alte Männer getroffen, die er nicht kannte. Laut Staatsanwalt Henner Kruse unterhielten sich die drei eine Weile. Dann wurde der Ton aus unbekannten Gründen rauer: Nach Zeugenaussagen versuchte der 37-Jährige, einem der beiden jungen Männer das Getränk aus der Hand zu treten. Dann entfernte er sich in Richtung der U-Bahn-Station Kampstraße.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige