Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alter Hellweg

400.000 Euro Schaden bei Brand im Gewerbegebiet

MARTEN Schon bei der Anfahrt sahen die Feuerwehrleute am Samstagmorgen die Rauchsäule über dem Gewerbegebiet in Marten. Durch die Hitze zerbarsten die Scheiben in den Bürofenstern des Verwaltungsgebäudes eines Elektrorollstuhl-Herstellers. Auch wenn die Flammen nicht auf das Lager übergriffen, war der Schaden am Ende hoch.

400.000 Euro Schaden bei Brand im Gewerbegebiet

Die Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager noch verhindern.

Brand in Marten

Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.
Die Feuerwehr konnte aufgrund der frühzeitigen Entdeckung des Feuers ein Übergreifen der Flammen von der Dachterrasse auf das Bürogebäude und das Lager verhindern.

Um 9.59 Uhr bemerkten drei Mitarbeiter des Unternehmens Brandgeruch im Verwaltungsgebäude an der Straße „Alter Hellweg". Die mit Holz verkleidete Dachterrasse zwischen Verwaltung und Lager brannte zu diesem Zeitpunkt bereits heftig. 

Nur der frühen Entdeckung des Brandes sei es zu verdanken, so die Feuerwehr, dass es den Einsatzkräften gelang, ein Übergreifen des Feuers auf die Büros sowie das Lager zu verhindern. Dennoch entstand  Sachschaden von etwa 400 000 Euro.

Verkleidungen demontiert

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus der Dachkonstruktion, die durch die Holzverkleidung der Dachterrasse in Brand gesetzt worden war. Den Brand löschten mehrere Trupps unter Atemschutz über eine Drehleiter sowie im Innenangriff. Um auch die letzten Glutnester aufzuspüren, wurden Verkleidungen demontiert und alle Bereiche mit einer Wärmebildkamera untersucht.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die 50 Kräfte der Feuerwachen 5 (Marten) und 8 (Eichlinghofen) sowie des Löschzuges 19 (Freiwillige Feuerwehr Lütgendortmund) den Einsatz beenden. Noch während der Brandbekämpfung nahm die Polizei die Ermittlung der Brandursache auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwege für Autofahrer

Martener Hellweg nach Wasserrohrbruch gesperrt

MARTEN Nach einem Schaden an einer Wasserleitung im Martener Hellweg auf Höhe der Hausnummer 68 ist der Martener Hellweg zwischen der Planetenfeldstraße und der Straße In der Meile für den Straßenverkehr gesperrt. Die Arbeiten werden einige Tage andauern.mehr...

Planetenfeldstraße / Martener Hellweg

36-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

MARTEN Schwerer Unfall in Marten: Ein 36-jähriger Mann ist am Montagabend bei einem Unfall an der Kreuzung Planetenfeldstraße / Martener Hellweg leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer 28-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen.mehr...

Zollernstraße

Unfall auf Krankenhaus-Parkplatz - Frau eingeklemmt

KIRCHLINDE Schwerer Unfall auf dem Krankenhaus-Parkplatz in Kirchlinde: Eine ältere Frau ist am Montagmittag zwischen einem Auto und einer Treppe eingeklemmt worden. Die Feuerwehr befreite die Frau, sie wurde in eine Spezialklinik gebracht.mehr...

Polizei sucht Zeugen

Unbekannter kommt aus Gebüsch und entreißt Seniorin Handtasche

DORSTFELD Ein bislang unbekannter Mann hat einer 84-jährigen Frau am Samstagvormittag in Dorstfeld ihre Handtasche entrissen. Er floh zu Fuß. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.mehr...

Überfall in Kley

Pistolen-Mann raubt Postfiliale aus

KLEY Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagabend eine Postfiliale im Dortmunder Stadtteil Kley überfallen. Dabei bedrohte er zwei Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Und für den Abtransport hatte er umweltfreundlich vorgesorgt.mehr...

Mengeder Straße

Junge (10) von Auto angefahren - schwer verletzt

MENGEDE Bei einem Unfall auf der Mengeder Straße ist am Dienstagnachmittag ein zehnjähriger Junge schwer verletzt worden. Das Kind wurde von einem Auto erfasst, nachdem es aus einem Bus ausgestiegen war.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden