Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Altenheime der Kirche fusionieren

Altenheime der Kirche fusionieren

Kirche/Diakonie/Jugend-Arbeitslosigkeit/Lehrstellensuche Neues Projekt "Ausbildungspaten" soll jungen Menschen helfen, einen Arbeitsplatz zu finden Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag 26.04.2006 © Foto: Andreas Wegener/RN

Die evangelische Kirche in Dortmund und Lünen will ihre drei Alteneinrichtungen zusammenführen. Das gab die Synode des Kirchenkreises Dortmund-Süd bekannt.

Das Gremium beschloss, dass das Fritz-Heuner-Heim in Hombruch, bisher in Trägerschaft des Kirchenkreises, in die neu zu gründende "Evangelische Altenhilfe Dortmund und Lünen gGmbH" wechseln soll. In die neue Gesellschaft sollen auch das Altenpflegeheim Der Gute Hirte (Kirchenkreis Dortmund Mitte-Nordost) und das Altenhilfezentrum der Diakonischen Dienste in Lünen und Selm eingebracht werden. "Dadurch erhoffen wir uns eine Vernetzung und einen Ausbau der diakonischen Angebote", erklärte Superintendent Klaus Wortmann. Für die Beschäftigten werde sich durch die Fusion jedoch nichts ändern, betonte er. Die Geschäftsführerin der "Evangelischen Altenhilfe", die noch in diesem Jahr gegründet werden soll, werde die Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag (Foto).

Auch die Fusion von Kirchengemeinden geht 2008 weiter - u.a. schließen sich Aplerbeck und Sölde zusammen. weg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stoppt junge Raserin am Wall

22-Jährige rast bei Rot einmal um den Dortmunder Wall

Dortmund Die Dortmunder Polizei hat Freitagnacht (20. April) eine junge Raserin auf dem Wall gestoppt. Dabei grenzte es fast schon an ein Wunder, dass bei den riskanten Manövern der 22-Jährigen keine Unbeteiligten verletzt wurden. Am Ende waren Führerschein und der 200-PS Audi weg.mehr...

Vereinsprojekt für Auszeichnung gesucht

Preis soll „Dortmunder Engagement“ belohnen

Dortmund Seit Jahren vergeben das Medienhaus Lensing Hilfswerk mit Radio 91.2, der Sparkasse Dortmund und den Ruhr Nachrichten einen Ehrenamtspreis für besonderes Engagement. In diesem Jahr wird die Auszeichnung erstmals für ein Vereinsprojekt vergeben. Vereine können mit dem Preis „Dortmunder Engagement 2018“ viel Geld für gute Taten gewinnen.mehr...

Bettina van Haaren im Interview

Sie malt nur, was sie liebt

Dortmund Auf den ersten Blick wirken die Werke von Bettina van Haaren surreal. Sie selbst mag diesen Ausdruck aber gar nicht. Viel mehr seien die Bilder irreal: Ein Kürbis fungiert als Herz, ein Fuß liegt in einem weiblichen Schritt, Hasen, die auf der Schulter sitzen. Das gefällt nicht jedem.mehr...

Mengeder Ferienspaß fällt 2018 aus

Mengeder Kinder gucken im Sommer wohl in die Röhre

Mengede Die Mitglieder der Mengeder Ferienspaß AG haben in den vergangenen Jahren einiges durchgemacht, doch nie aufgesteckt. Jetzt gibt es den nächsten Nackenschlag.mehr...

Baustelle an der Wittbräucker Straße

Gründe für die Staus rund um die Wittbräucker Straße

Höchsten Wer an der Wittbräucker Straße wohnt oder sie regelmäßig als Pendler benutzt, ist ohnehin schon leidgeprüft. Jetzt strapaziert eine weitere Baustelle die Geduld vieler Autofahrer im Dortmunder Süden.mehr...

Illegal abgestellter Müll nah einer AWO-Werkstatt

Gehörlose Frau stolpert über Sperrmüll und verletzt sich schwer

Lindenhorst Nahe der AWO-Werkstatt in Lindehorst ist der Bürgersteig oft mit Abfall übersät. Viele Menschen mit Behinderung kommen dort regelmäßig vorbei. Im März ist eine gehörlose Frau gestolpert und hat sich das Handgelenk gebrochen. Die illegale Müllablage zu beseitigen scheint nicht ganz einfach.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden