Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ärger im ländlichen Grevel: Der Landwirt Heribert Breuker möchte ein Futtersilo an der Greveler Straße errichten. Einige Anwohner befürchten, dass mehr dahinter steckt.

Grevel

, 11.07.2018

Die Greveler Christiane und Udo Domanski sowie Tanja und Rene Schmid sind derzeit nicht gut auf ihren Nachbarn, den Landwirt Heribert Breuker, zu sprechen. Sie befürchten, dass Breuker demnächst an der Greveler Straße 600 bis 1500 Bullen mästen will. Ausgangspunkt für die Unruhe ist Breukers Bauantrag für einen neuen Futtersilo an der Greveler Straße 222, der einhergeht mit einer möglichen Aufstockung der gehaltenen Tiere.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden