Asselner Gewerbeverein vor dem Aus?

ASSELN Die Gerüchteküche brodelt. Steht der Gewerbeverein vor dem Aus? Hat er keinen funktionierenden Vorstand mehr? Der Vorsitzende Ernst Euchler dementiert das in einem Interview.

Asselner Gewerbeverein vor dem Aus?

Der Asselner Gewerbevereinsvorsitzende Ernst Euchler (3.v.l.) widerspricht Gerüchten.

Was ist dran an der Asselner Gerüchteküche?

Euchler : Nichts. Das ist alles blanker Unsinn. Natürlich gibt es den Gewerbeverein, und es gibt auch einen funktionierenden Vorstand.

Was sagen Sie zu dem Vorwurf, Sie kümmerten sich zu wenig um Konzepte zur künftigen Gestaltung des Ortskerns?

Euchler : Die Planungen nach dem Ausbau des Hellwegs stehen doch fest. Es gibt zurzeit keinen Bedarf, weitere Konzepte zu erstellen. Dass in diesem Jahr z.B. die Weihnachtsbeleuchtung kein Thema ist, dürfte angesichts der Großbaustelle wohl jedem einleuchten.

Wo sehen Sie ihre primären Aufgaben?

Euchler : Wir haben gerade das Oktoberfest hinter uns gebracht und den Martinsmarkt sowie -zug vor uns. Im November sind dann auch die Vorstandswahlen.

Warum waren Sie am 20. September nicht bei der Veranstaltung mit Stadtdirektor Ullrich Sierau, wo es um Konzepte für den Stadtbezirk ging?

Euchler : Davon wussten wir nichts, normalerweise bekommt man eine Einladung.

Es gibt also wirklich keine Auflösungserscheinungen?

Euchler : Nochmal nein. Der Gewerbeverein ist in diesem Jahr 41 Jahre alt, und er wird weiter bestehen.

Ihre offizielle Homepage gleicht aber schon einer Baustelle, oder?

Euchler : Das ist richtig. Der Grund: Wir wechseln gerade den Anbieter.