Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auch die schönsten Tage gehen zu Ende

Lanstrop Hallo Lanstrop! Die letzten Tage sind angebrochen... schön war es, aber wir freuen uns jetzt auf zuhause. Am Morgen haben die Wölflinge noch etwas Reiseproviant eingekauft, die Juffis den besten Sänger gesucht und die Pfadis schon die ersten Ideen für die Zeit nach dem Sommerlager gesponnen.

Mittlerweile sind wir auf der letzten Station unserer kleinen "Weltreise" angekommen: zurück in Europa, in Holland. Deswegen gab´s zu Mittag das holländische Nationalgericht "Fischstäbchen". Und nachmittags haben wir ein Fußballturnier arrangiert, die "Oranjes" haben gewonnen. Nach dem leckeren Abendessen haben wir dann noch die letzte Runde unseres Brennballturniers ausgespielt und anschließend ging es zur Nachtwanderung - um halb eins sind all todmüde ins Bett gefallen.

Und schon stand der letzte Tag an: Koffer packen, aufräumen und in Erinnerungen schwelgen - wie das eben so ist, wenn man nach Hause kommt. Auf dem traditionellen Abschlussfest hat wie immer jede Stufe zum Programm beigetragen und lustige Spiele oder schöne Tänze aufgeführt.

So, das waren unser Tagebuch aus dem Sommerlager und kleine Einblicke in das Lagerleben.

Ihre Lanstroper Pfadfinder

Die Pfadfinder treffen sich montags und mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr im kath. Gemeindehaus an der Steinhofstraße.

www.dpsg-lanstrop.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Unfall mit Lkw im Wambeler Tunnel

B236 Richtung Lünen war am Dienstagmorgen vollgesperrt

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel war am Dienstagmorgen ein Teil der B236 in Richtung Lünen gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

23 Menschen in der Nacht evakuiert

Mehrfamilienhaus nach Brand in der Nordstadt unbewohnbar

DORTMUND Komplett ausgebrannt ist in der Nacht der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Dortmunder Nordstadt. 23 Bewohner mussten das Haus verlassen - und können auch nicht zurück. mehr...

Obdachloser soll Bußgeld zahlen

Knöllchen für die Nacht auf Dortmunds Straßen

Dortmund Obdachlose müssen in Dortmund Strafe zahlen, wenn sie draußen übernachten. Es gibt zwar Notunterkünfte, doch viele schlafen nur ungern dort. Helfer befürchten, dass die Stadt die Obdachlosen aus der City verdrängen will.mehr...

Ärger beim Hausbau

Dortmunder wartet seit Jahren auf sein neues Heim

BRECHTEN Marc Neubauer ist mehr als verärgert: Seit über drei Jahren ist die Planung seines neuen Heims in Dortmund-Brechten beschlossene Sache und der Hausbau hat auch begonnen. Fertig ist das Haus immer noch nicht. Der Ärger ist groß. mehr...

Aplerbecker Hallenbad immer barrierefreier

Liftsystem erleichtert den Zugang ins Wasserbecken

APLERBECK Auf dem Weg zur Barrierefreiheit ist das Aplerbecker Hallenbad einen wichtigen Schritt weiter: Mit einem Liftsystem, das körperlich beeinträchtigten Badegästen den Weg ins Wasserbecken erleichtert.mehr...

Rachmaninow-Konzert der Philharmoniker

Gabriel Feltz erklärt seine Partitur der „Toteninsel“

Dortmund Vor dem Rachmaninow-Konzert der Philharmoniker am Dienstag und Mittwoch erläutert Generalmusikdirektor Gabriel Feltz seine Partitur und seine Gedanken zu Rachmaninows „Die Toteninsel“. Mit einer Originalaufnahme des Werks von Gabriel Feltz zum Reinhören.mehr...