Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Aus von HSP besiegelt - "Schließung unausweichlich"

Trotz Protests in Salzgitter

Sie haben gehofft und gebangt. Doch ihr Protest war vergeblich. 300 Mitarbeiter und Unterstützer der Hoesch Spundwand und Profil GmbH (HSP) waren am Dienstag nach Salzgitter aufgebrochen. Sie protestierten dort vor der Verwaltung des Mutterkonzerns Salzgitter AG. Doch dessen Vorstand beschloss am Nachmittag das Aus des HSP-Werkes.

DORTMUND

, 15.06.2015

Überblick:

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige