Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Unfall im Bärenbruch - Zeugen halfen mit Feuerlöscher

Auto wurde 5 Meter hoch durch die Luft geschleudert

Marten Bei einem schweren Verkehrsunfall in Dortmund-Marten ist ein 19-Jähriger mit seinem Wagen rund 5 Meter hoch in die Luft katapultiert worden. Die Situation war auch für die Ersthelfer dramatisch.

Auto wurde 5 Meter hoch durch die Luft geschleudert

Der Wagen blieb auf dem Dach liegen, der 19-Jährige wurde eingeklemmt. Foto: Helmut Kaczmarek

Der 19-Jährige aus Krefeld war am Dienstagabend auf der OW III A (Hafenautobahn) unterwegs, als er gegen 21.20 Uhr in Höhe des Anschlusses Bärenbruch die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Ein anderes Fahrzeug war nicht beteiligt. Der Wagen durchbrach Böschung und Leitplanke, wurde dann durch die Luft geschleudert.

„Über einen Erdhügel wurde der Wagen rund 5 Meter hoch in die Luft katapultiert und blieb dann vor einem Baum auf dem Dach in der liegen“, so Polizeisprecher Kim Freigang am Morgen. Der 19-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Ersthelfer griffen beherzt zum Feuerlöscher

Noch dramatischer wurde die Situation dadurch, weil der umgedrehte Wagen rauchte und dampfte, möglicherweise Feuer gefangen hatte. „Ersthelfer löschten den Rauch mit Feuerlöschern“, so Freigang.

Mehrere Feuerwehrzüge waren im Einsatz. Die Retter befreiten den 19-Jährigen aus dem Wagen und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet insbesondere die Ersthelfer, die mit ihren Feuerlöschern dem Eingeklemmten geholfen haben und auch weitere Unfallzeugen, sich unter der Rufnummer 0231/1324236 (werktags zwischen 07.00 und 16.00 Uhr) beim zuständigen Verkehrskommissariat der Polizei Dortmund zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Unfall in Dorstfeld

Auto landet nach Kollision auf dem Dach

DORSTFELD Bei einem Verkehrsunfall auf einer Kreuzung in einem Dorstfelder Wohngebiet sind am Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein Auto landete dabei auf dem Dach.mehr...

rnWettbewerbsrechtliche Klage

Dortmunder Taxi-Genossenschaft streitet mit Cabdo um Namen

Dortmund Erst im Frühjahr hatte Dieter Zillmann, Chef der Dortmunder Taxi-Genossenschaft, erklärt, die Konkurrenz der Fahrvermittlungsfirma Cabdo nicht zu spüren. Jetzt bekämpft er sie mit einer Klage.mehr...

rnKatzenschutzverordnung

Neuer Anlauf für Katzen-Kastrationspflicht in Dortmund

Dortmund Tierschutz- und Katzenschutzverein finden in Sachen Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen Unterstützung in der Dortmunder Politik.mehr...

Wellinghofer Realschüler

Gegen Schul-Gewalt helfen Ruhe und Gelassenheit

Wellinghofen Gewalt an Schulen und unter Schülern ist ein zunehmendes und ernstes Phänomen. Der Förderverein Gewaltfrei Lernen zeigt mit seinem Anti-Konflikt-Training Wege gegen Gewalt auf.mehr...

rnHauptschule Mengede

Spritzen auf dem Schulhof zeugen von nächtlichem Gelage

Mengede Seit dem Umbau im vergangenen Jahr ist der Schulhof der Hauptschule Mengede rund um die Uhr öffentlich zugänglich. Das fanden schon damals nicht alle gut. Die Bedenken bestätigen sich jetzt.mehr...

Weinlehrpfad

Der neue Wein am Phoenix-See macht sich rar

Dortmund Dortmunds Weinanbaugebiet liegt am Phoenix-See, aber: Die Grand-Cru-Lage ist es nicht, die dort im letzten Jahr nur 45 Liter der Rebsorte Phoenix ausspuckte. Dafür bietet der Weinberg am See jetzt auch geistige Nahrung.mehr...