Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Autoknacker „musste einfach“ in BMW einsteigen

Das Theaterkarree aus der Luft. © Oskar Neubauer (Archivbild)

Autoknacker „musste einfach“ in BMW einsteigen

Festnahme am Theater

„Eigentlich breche ich nicht mehr in Autos ein - aber das war eine Einladung“: Mit dieser ungewöhnlichen Erklärung hat sich ein polizeibekannter Autoknacker gerechtfertigt, als ihn Polizisten in Zivil auf frischer Tat am Theater Dortmund schnappten. Die Beamten beeindruckte das wenig.

DORTMUND

, 15.12.2017

„Gegen 15.15 Uhr entdeckten die Beamten einen ihnen bekannten Dortmunder Autoknacker“, schreibt die Polizei. „Sie beobachteten, wie er die Wagentür eines BMW am Theaterkarree öffnete und plötzlich einstieg.“ Als sie sich näherten, nahm der Einbrecher gerade ein Navigationsgerät samt Ladekabel aus der Mittelkonsole und stieg aus dem Auto aus.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige