Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Unerlaubter Freizeit-Kick

BVB-Fan spielt nackt Fußball im Signal Iduna Park

DORTMUND Ein 25-jähriger BVB-Fan hat am Dienstagabend den Rasen des Signal Iduna Parks für den Kick seines Lebens genutzt. Es gab nur zwei Probleme: Er hatte sich unerlaubt in das BVB-Heiligtum geschlichen - und er war komplett nackt.

BVB-Fan spielt nackt Fußball im Signal Iduna Park

Was tun, wenn die Sonne nicht scheint? Mit Hilfe der Rasenbeleuchtung soll im Signal-Iduna-Park das Wachstum des Rasens gefördert werden.

Er ist das Heiligtum aller BVB-Fans, für viele Fußball-Interessierte ist er das schönste Stadion der Welt: der Signal Iduna Park. Einmal im Leben auf diesem Rasen Fußball spielen - diesen Traum haben abertausende Fans. Ein 25 Jahre alter Dortmunder hat ihn sich erfüllt. Und hat deswegen jetzt Ärger mit der Polizei.

Der Sicherheitsdienst des BVB-Stadions rief am Dienstag um 20.30 Uhr die Polizei. Mitten auf dem Rasen des über 80.000 Zuschauer fassenden Stadions kickte ein Mann alleine mit einem Ball. Es herrschte eine verlockende Atmosphäre: Das Stadion war laut Polizei durch die UV-Beleuchtungsanlage hell ausgestrahlt, mit welcher der BVB regelmäßig den Rasen bestrahlt und zum Wachstum anregt.

Begründung für den Nackt-Kick: "Mir wurde sehr warm"

Als die Sicherheitsleute den Mann bemerkten, hatte der 25-Jährige bereits seine gesamte Kleidung ausgezogen. Er spielte komplett nackt Fußball im größten Fußballstadion Deutschlands. Erst als er die Polizisten bemerkte, beendete er sein Spiel und zog sich wieder an. "Er sagte uns, dass ihm durch das Spiel sehr warm geworden war", so Polizeisprecherin Dana Seketa.

Bei der Befragung gab der Mann an, dass er über einen Zaun auf das Stadiongelände geklettert sei. Er sei ein großer Fan des BVB. Tatsächlich fanden die Beamten bei ihm eine BVB-Dauerkarte. "Allerdings stammte die aus der Saison 2014/2015 und wurde im Rahmen eines Diebstahls entwendet", so Seketa. Der 25-Jähre erklärte, dass er die Karte kurz vor seinem Kick im Umfeld des Stadions gefunden habe. Die Ermittlungen der Polizei dazu dauern an.

BVB verhängt Stadionverbot

Ein Spiel im Stadion wird der Nackt-Fußballer in nächster Zeit sicher nicht mehr schauen: Der BVB erteilte ihm Hausverbot. Außerdem bekam er eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Können Sie die Symbole erraten?

Großes Emoji-Quiz: Welcher BVB-Spieler ist das?

Dortmund Emoticons sind die Sprache des 21. Jahrhunderts, doch kann man mit ihnen auch Personen darstellen? Man kann. Wir haben 13 BVB-Spieler mithilfe von Smileys und Symbolen dargestellt - können Sie erraten, welche? Machen Sie mit beim BVB-Emoji-Quiz.mehr...

DORTMUND Die BVB-Stars Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang sind in ihrer Freizeit neuerdings etwas fußfaul: Beide sind öfters mit Hoverboards unterwegs, Kagawa kurvt mit seinem elektrisch angetriebenen Rollbrett sogar am Phoenix-See herum. Die Boards sind derzeit schwer angesagt - doch bei ihrer Nutzung gibt es einige rechtliche Probleme.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Revierderby

Anreise, Parkplätze, Stadioneingänge - alle Fan-Infos zu BVB gegen Schalke

DORTMUND Der BVB braucht dringend einen Sieg – und empfängt just am Samstag (25.11.) Schalke. Für den Weg zum Stadion gelten beim Revierderby wie immer spezielle Anreise-Regeln für BVB- und Schalke-Fans. In jedem Fall sollten Besucher sich früh auf den Weg machen. Eine Übersicht mit allem Wissenswerten für Fans.mehr...

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Anschlag auf BVB-Bus

Prozess gegen Sergej W. beginnt womöglich erst 2018

DORTMUND Der Prozess gegen den mutmaßlichen BVB-Bomber Sergej W. beginnt möglicherweise erst Anfang 2018. Das Dortmunder Landgericht hat aktuell beim Oberlandesgericht (OLG) in Hamm einen Antrag auf Verlängerung der Untersuchungshaft gestellt. Damit sei ein schneller Verhandlungsbeginn „ungewiss“, sagt ein Gerichtssprecher.mehr...