Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Verzögerung

Bauarbeiten in der Flughafenstraße ziehen sich hin

BRACKEL In Brackel gibt es momentan einige Baustellen. Die Flughafenstraße ist eine davon. Vor drei Monaten ging die DEW21/Donetz davon aus, dass die Arbeiten nach vier Wochen erledigt sein würden. Jetzt sind sie immer noch nicht fertig.

Bauarbeiten in der Flughafenstraße ziehen sich hin

Noch einige Zeit müssen die Anwohner der Flughafenstraße die Baustellen ertragen. Foto: BARZ fotografie service | Ruedig

Vor über drei Monaten gab es in Brackel eine „Wanderbaustelle, die nicht mehr wandert“, wie es Anwohner Peter Cichy bezeichnete. Die Flughafenstraße gehört zum Sanierungsgebiet in Brackel, in dem von DEW21/Donetz neue Strom- und Wasserleitungen verlegt werden. Nach etwa vier Wochen sollten die Arbeiten fertig sein würde. Die Baustellen gibt es allerdings immer noch.

Fertigstellung in 3 Wochen?

Die Fertigstellung der Arbeiten hatte sich deutlich verzögert. „Wir gehen in der Flughafenstraße jetzt davon aus, dass die Arbeiten in der 48. Kalenderwoche abgeschlossen sind“, sagt Pressesprecherin Jana-Larissa Marx auf Anfrage. Die Verzögerung an der Flughafenstraße hängt damit zusammen, dass die Oberflächenwiederherstellung in möglichst großen Teilstücken erfolgen soll.

„Darüber hinaus gibt es in der Flughafenstraße einen alten Baumbestand, mit dem wir bei der Befüllung der Baugruben sehr sorgsam umgegangen sind. Hier haben wir das Vorgehen mit der Stadt abgestimmt und die Baugruben mit Flüssigboden aufgefüllt, um die teils recht großen und ausladenden Wurzeln der zahlreichen Bäume zu schützen. Das bedingt aber auch eine wesentlich langsamere Taktung in der Wiederherstellung.“

Weitere Baustellen in Brackel

Auch in anderen Straßen wird noch gearbeitet. „Die Oberflächenwiederherstellungen in der Straße Auf der Mühle und in der Thälmannstraße werden in dieser Woche abgeschlossen, die Arbeiten in der Husemann- und Meinertstraße sollen kommende Woche abgeschlossen werden“, so Jana-Larissa Marx. Im Örlingsweg arbeiten zwei Kolonnen aufeinander zu, damit es schneller geht.“ Mitte Dezember sollen sie fertig sein.

Auch die Scheidemannstraße mit dem kürzesten Bauabschnitt soll (inklusive Oberflächenwiederherstellung) auf jeden Fall vor Weihnachten abgeschlossen werden. Das Testen der Wasserqualität ist in die jeweiligen Zeiträume schon mit eingerechnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schulbus-Unfall in Asseln

Wie die Feuerwehr 25 Kinder nach einem Unfall ablenkte

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Schulbus musste der Dortmunder Rettungsdienst ad hoc 25 Viertklässler versorgen. Ein Fall für die Freiwillige Feuerwehr, die innerhalb von zehn Minuten zur Stelle war und genau wusste, wie die Jungen und Mädchen abzulenken waren.mehr...

Sperrung am Wambeler Tunnel

Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B236

Dortmund Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

Unfall an der Rheinischen Straße

Zwei Autos stoßen an Ampelkreuzung zusammen

Dortmund Im Kreuzungsbereich Rheinische Straße/ Friedrichstraße sind am Donnerstagabend zwei Autos zusammengestoßen. Um die genaue Unfallursache zu klären, sucht die Polizei Zeugen, denn möglicherweise fuhr einer der beiden Fahrer bei Rot.mehr...

Gartenstadt-Radweg

Die ersten Bäume müssen dem neuen Radweg weichen

Gartenstadt Die Arbeiten am Gartenstadt-Radweg haben begonnen. Seit Dienstag fallen daher reihenweise Bäume in der Dortmunder Gartenstadt der Kettensäge zum Opfer. Für Anwohner kamen die Arbeiten etwas überraschend.mehr...

Unfälle zwischen Lkw und Radfahrern

Abbiegende Lkw werden zur tödlichen Falle

Dortmund Zwei getötete Radfahrer innerhalb von elf Wochen in der Dortmunder Nordstadt, nachdem Lkw-Fahrer auf Hauptstraßen rechts abgebogen sind: Die Unfälle ereigneten sich in Situationen, mit denen Radfahrer ständig rechnen müssen. Sie sind keine Einzelfälle.mehr...

Parkplatznot im Kreuzviertel

FH-Neubau an der Weisbachstraße erst im April fertig

KREUZVIERTEL Seit einem Jahr baut die Fachhochschule im Innenhof ihres Kreuzviertel-Standorts ein neues Studiengebäude – und blockiert damit 20 der raren Parkplätze im beliebten Innenstadt-Quartier. Doch nun ist ein Ende in Sicht, wenn auch mit Verspätung. Die Arbeiten verzögerten sich aus zwei Gründen.mehr...