Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Gasleitungen

Baustelle am Heßlingsweg: Kein Durchkommen für Autofahrer

BRACKEL. Seit Ende Oktober ist für Autofahrer, die von der Flughafenstraße in den Heßlingsweg einbiegen wollen, kein Durchkommen mehr. Der Grund ist die Verlegung neuer Gasleitungen von DEW21. Mit den Arbeiten ist man jedoch in Verzug geraten. Das sorgt für Probleme.

Baustelle am Heßlingsweg: Kein Durchkommen für Autofahrer

2015.06.11 Brackel Aufreger Hesslingsweg

Auf 545 Metern will DEW21 im Heßlingsweg, der Flughafenstraße und der Oesterstraße neue Gasleitungen verlegen. Die Arbeiten am Heßlingsweg laufen nun schon seit Oktober, die Arbeiten auf den anderen Teilstücken haben bislang noch nicht begonnen. Ein Zustand, der vor allem bei Autofahrern für Unmut sorgt. Immerhin müssen die seit Monaten einen weiten Umweg über die Oesterstraße in Kauf nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Besonders irritierend: die Arbeiten finden eigentlich nur auf dem Gehweg statt, gesperrt ist jedoch die gesamte Fahrspur.

Witterungsbedingte Verzögerungen

Wie DEW21-Pressesprecherin Jana-Larissa Marx auf Anfrage dieser Redaktion mitteilte, ist man im Bereich des Heßlingswegs tatsächlich in Verzug geraten. Zwar sei ursprünglich eine Fertigstellung bis Ende Mai vorgesehen gewesen, doch sei es im Laufe der Arbeiten zu witterungsbedingten Verzögerungen gekommen. Da auf dem Gehweg nicht ausreichend Platz für die Bauarbeiten vorhanden sei, habe man zudem auch den Fahrbahnbereich sperren müssen.

Arbeiten enden in vier Wochen

Die gute Nachricht: In voraussichtlich vier Wochen sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein. Und zwar nicht nur am Heßlingsweg, sondern auch an der Flughafenstraße und der Oesterstraße. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist laut Marx auf diesen Abschnitten nicht zu rechnen. 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Staus und Verspätungen

Auch Dortmunds Osten leidet unter Baustellen-Flut

IM OSTEN. Baustellen, Umleitungen, Staus: Nicht nur in Dortmunds Süden, sondern auch im Osten ist es momentan vor allem morgens alles andere als ein Vergnügen, in die City zu kommen. Auf mehreren wichtigen Straßen wird derzeit gleichzeitig gebaut. Doch Besserung ist in Sicht.mehr...

Kampf im Lebensmittelladen

Mit Besen und Schaufel gegen bewaffneten Räuber

BRACKEL Zu Szenen wie in einem Actionfilm ist es bei einem Überfall auf einen Tante-Emma-Laden in Brackel gekommen. Der Ladeninhaber und Kunden lieferten sich am Donnerstagnachmittag mit dem Räuber eine Auseinandersetzung - unter anderem mit einem Besen, einer Schaufel und einem Messer. Es wurde schmerzhaft. Wir haben mit dem Besitzer des Ladens gesprochen.mehr...

"Löwenkreisel"

Hohenbuschei bekommt schickes Büro-Quartier am Kreisverkehr

BRACKEL Ein schickes neues Wohngebiet ist auf dem früheren Kasernengelände in Brackel entstanden. Und auch die Gewerbe-Vermarktung auf Hohenbuschei kommt voran: Die Unternehmensgruppe Hoff will alle vier Eckgrundstücke des "Löwenkreisels" ebenfalls bebauen.mehr...

Rund 100 Fahrgäste gestrandet

Auto stand im Gleisbett und blockierte die U43

BRACKEL Gerd Mauser war am Montagmorgen mit der U 43 von Brackel in Richtung Innenstadt unterwegs, als die Fahrt plötzlich unterbrochen wurde und alle Fahrgäste aussteigen mussten. Mauser war dabei nicht allein: Rund 100 Menschen blieben gestrandet zurück - und warteten lange auf den Schienenersatzverkehr.mehr...

Alle Infos, alle Zeiten

Der Fahrplan zum Brackeler Oktoberfest

BRACKEL Das größte Stadtteilfest im Dortmunder Osten wird dieses Jahr noch größer: Von Freitag (30.9.) bis Dienstag (3.10.) steigt das Brackeler Oktoberfest. Wir blicken an dieser Stelle auf das Programm.mehr...

Projekt in Hohenbuschei

Bau von Premium-Kino in Brackel verzögert sich

BRACKEL Was machen eigentlich die Pläne für das Premium-Kino in Brackel? Es ist ruhig geworden um das Projekt, das zuletzt Ende 2017 auf dem Hohenbuschei-Areal eröffnen sollte. Doch das erstmals im Herbst 2014 angekündigte Projekt liegt nicht auf Eis. Es hat sich nur weiter verzögert. Dafür gibt es einen strategischen und einen traurigen Grund.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden