Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erst Wasserwerker, dann Polizisten

Betrüger mit Schauspieltalent bestehlen Dortmunder

DORTMUND Auch Betrüger müssen offenbar multitaskingfähig sein: Zwei Diebe haben sich am Dienstag bei einem 22-jährigen Dortmunder an der Blücherstraße erst als Wasserwerker ausgegeben. Doch in der Wohnung sagten die Männer plötzlich, sie seien Polizisten. Von "Freund und Helfer" waren sie allerdings weit entfernt.

Es war am Dienstag gegen 17.30 Uhr, als es bei einem 22-Jährigen in der Blücherstraße an der Tür klingelte, heißt es in einer Pressemitteilung. Zwei Männer standen vor seiner Wohnung - sie stellten sich als Wasserwerker vor und zeigten sogar einen Ausweis. Einer der Männer las den Stromzähler ab. Und plötzlich behauptete der andere Mann, Kriminalpolizist zu sein.

Als Polizisten wollten sie dann die Wohnung durchsuchen. Während einer der Wasserwerker-Polizisten-Betrüger den 22-Jährigen ablenkte, ließ der andere einen Tablet-PC mitgehen. Als das Opfer das bemerkte, war es allerdings schon zu spät.

So wird das Betrüger-Duo beschrieben:

  • Ein Täter ist etwa 1,80 Meter groß und trägt lange, lockige Haaren. Er hat braune Augen und einen Kinn-Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer Jeans und einer dunkelblauen Weste.
  • Der andere Mann war zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und hatte kurze dunkle Haare. Er war bekleidet mit einem dunklen Anzug.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. (0231) 1 32 74 41 entgegen. "Wenn Sie sich nicht sicher sind, schließen sie erst mal wieder die Tür", rät die Polizei. Denn Polizisten müssen sich immer ausweisen.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Brand in Lagerhausstraße im Hafen

Wohnung stand in Flammen, Mieter waren nicht zu Hause

DORTMUND Am Freitagabend hat eine Wohnung an der Lagerhaussstraße im Hafen lichterloh gebrannt. 40 Feuerwehrleute waren vor Ort, anfangs war unklar, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden. Die Mieter waren jedoch nicht zu Hause - und können dorthin zunächst auch nicht zurückkehren. mehr...

41-Jähriger starb nach Auseinandersetzung

Zwei Festnahmen nach gewaltsamem Tod in Huckarde

HUCKARDE. Gewaltsam zu Tode kam an diesem Wochenende ein 41-jähriger Mann aus Polen in Huckarde. Die Polizei nahm zwei seiner Landsleute fest, die unter dem Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge stehen.mehr...

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden