Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Versuchter Einbruch in Asseln

Bewohner verschreckt Diebe – Hubschrauber im Einsatz

Asseln Eine unheimliche Vorstellung: Ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Asseln saß am Freitagabend in seinem Wohnzimmer, als er plötzlich ein Geräusch vernahm. Es hörte sich an, als würde jemand versuchen, die Rollläden der Terrassentür hochzuschieben.

Es war 20.41 Uhr am Freitagabend, als der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Fritz-Ligges-Straße in Asseln hörte, wie sich jemand an den Rollläden zu schaffen machte.

Er schaltete die Außenbeleuchtung ein und ging in das erste Geschoss seines Hauses. Hier beobachtete er, wie eine dunkel gekleidete Person den Grundstückszaun überstieg und in Richtung Aplerbecker Straße flüchtete. Sofort informierte der Geschädigte die Polizei.

Männer flüchten vor der Polizei

Auf der Anfahrt zum Tatort nahmen die Polizeibeamten im Streifenwagen, auf der Aplerbecker Straße, zwei verdächtige junge Männer wahr. Als der Streifenwagen wendete, ergriff einer der beiden Männer sofort die Flucht und rannte in südlicher Richtung davon. Der Zweite, ein 30-jähriger Mann, konnte angehalten werden.

Dortmund Mit einem Bauzaun-Standfuß hat ein mutmaßlicher Einbrecher die Eingangtür einer Pizzeria an der Wilhelmstraße im Klinikviertel eingeschlagen. Unbemerkt blieb er dabei in der Nacht zu Mittwoch nicht. Weswegen er wohl auch die Flucht ergriff. Nun sucht die Polizei den Unbekannten.mehr...

Der 30-Jährige ist der Polizei einschlägig bekannt. Auch die Täterschreibung des Zeugen passte auffällig gut zu dem Tatverdächtigen. Der Mann wurde festgenommen und ins Gewahrsam der Polizei gebracht.

Die Suche nach dem vermeintlichen Mittäter verlief, trotz Unterstützung eines Polizeihubschraubers, zunächst ergebnislos.

Der Tatverdächtige wurde am Folgetag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Weniger Kriminalität in Dortmund

Aufklärungsquote in der Nordstadt über NRW-Schnitt

DORTMUND Am Mittwoch hat die Dortmunder Polizei die Kriminalitätsstatistik für das vergangene Jahr veröffentlicht. Eigentlich mit erfreulichen Ergebnissen. So ist die Gesamtzahl der Straftaten zurückgegangen. Doch das könnte Konsequenzen für die Bandenkriminalität haben.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradfahrer auf Evinger Straße schwer verletzt

Autofahrer verlässt Unfallstelle – Polizei sucht Zeugen

Eving Nach einem Verkehrsunfall am späten Montagabend (16. April) auf der Evinger Straße sucht die Polizei Zeugen. Ein Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt.mehr...

Fahrradfahrerin auf Saarlandstraße schwer verletzt

Fahrrad kollidiert mit Auto – Zeitweise Straßensperrung 

Dortmund Bei einem Unfall am Montagmorgen (16. April) auf der Saarlandstraße ist ein Auto mit einem Fahrrad kollidiert. Die Fahrradfahrerin wurde dabei schwer verletzt, der Autofahrer erlitt einen Schock.mehr...

Motorradfahrer auf Hengsteystraße schwer verletzt

Ruhrbrücke nach Sturz von Motorradfahrer voll gesperrt

Dortmund Ein Motorradfahrer hat sich am Sonntagnachmittag (15. April) bei einem Sturz auf der Hengsteystraße in Dortmund-Syburg schwer verletzt. Die Ruhrbrücke war daher am Nachmittag in beide Richtungen voll gesperrt. mehr...

Protest in Dortmund gegen Neonazi-Demo

Mit Farbregen und Kochtöpfen gegen Rechtsextreme

DORTMUND Rund 600 Neonazis haben Dortmund einen großen Demo-Samstag beschert. Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei zogen die Rechtsextremen von der Nordstadt bis ins Kreuzviertel. Die Zahl der Gegendemonstranten übertraf die der Neonazis jedoch um ein Vielfaches – was besonders am Westentor zu hören war.mehr...

Neonazi-Aufmarsch und Gegenproteste in Dortmund

Demos sorgten am Samstag für Ausnahmezustand in der Innenstadt

DORTMUND Eine Neonazi-Demo sorgte am Samstag für Ausnahmezustände in Teilen der Dortmunder Innenstadt. Mehrere Hundert Rechtsextreme nahmen an dem Protestzug teil. Parallel dazu gab es mehrere Demonstrationen von Nazi-Gegnern. Tausende Polizisten waren im Einsatz. Wir haben im Liveticker berichtet.mehr...

Demo-Samstag in Dortmund

Die wichtigsten Antworten zum Nazi-Aufmarsch und den Gegen-Demos

Dortmund Die Vorbereitungen zum Demo-Samstag in Dortmund laufen. Neben dem Neonazi-Aufmarsch gibt es rund ein Dutzend Demo-Anmeldungen von Nazi-Gegnern. Was ist geplant? Welche Auswirkungen hat der Demo-Marathon auf die Innenstadt? Und sind die Geschäfte der City überhaupt offen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden