Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildhauer Jan Köthe gestaltet Installation mit Waffen

Die aus den Waffen entstandene Installation hat Jan Köthe "Emotion Icon" genannt: Ein Kommentar zu gewaltverherrlichenden Spielen und Filmen. Bei der Ausstellung, die am Sonntag (17.4.) beginnt, zeigt er sie zum ersten Mal.

Bildhauer Jan Köthe gestaltet Installation mit Waffen

Ausstellung

Die Schießeisen hat Jan Köthe mit einer 30-Tonnen-Presse für immer zum Schweigen gebracht. Sie sind das Material für seine jüngste Arbeit „Emotion Icon“, mit der er am Samstag eine Werkschau eröffnet. Und mit der er sich aus Kirchhörde und Dortmund verabschiedet.

von Von Tilman Abegg

DORTMUND

, 15.04.2011

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige