Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Blackbox" rockt zum Sieg

DORTMUND Es war die zehnte Auflage einer Riesen-Party mit zehn Musikbereichen, davon zwei Live Konzertbühnen und insgesamt 7500 Besuchern aus der gesamten Region: Campus Total an der Uni am vergangen Freitag.

"Blackbox" rockt zum Sieg

Die Dortmunder Band "Kings' Tonic", hier Sänger "James", rockte das Zelt direkt nach den Stars von "Liquido".

Das zwei Mal im Jahr vom Studentenwerk Dortmund durchgeführte Mega-Event ist in seiner Art bundesweit einzigartig. Die Ansprache der Zielgruppe "Studenten" ging zu Hundertprozent auf, und bis in den frühen Morgen standen Spaß und Tanz im Vordergrund der Party - trotz schlechten Wetters.

Neben den einzelnen Musikbereichen mit House, R' n'B, Black Musik, Charts oder Funk, stachen die beiden Rock -Bühnen besonders hervor. Star des Abends war die Band Liquido, die mit Hits wie Narcotic das Rock-Zelt buchstäblich zum Beben brachten. Rund 1500 Fans sahen allein ihr Konzert - eingerahmt durch die Musik der Band "Black Rust" als Gewinner das letzten Bandwettbewerbs und den Klängen von "Kings? Tonic" aus Dortmund.

Dass die Bands in den hinteren Reihen optisch und akustisch nur noch schwer wahrzunehmen waren, störte zum Glück nur wenige.

Ein weiterer Höhepunkt war der bundesweit ausgeschriebene Newcomer-Wettbewerb am Campus Süd. Mehr als 100 Bands hatten sich beworben, und die fachkundige Jury aus der Musikbranche wählte im Vorfeld sechs Gruppen für diesen Abend aus.

Die Bands auf der Bühne waren Stranded (Dortmund), Incert Coin (Recklinghausen), Sonic Boom Foundation (Leipzig), Polarstern (Düsseldorf), Blackbox (Tönisvorst) und Monty Burns (Witten). Die Musikstile bewegten sich zwischen hartem Garagerock wie bei Incert Coin oder Monty Burns, Funkelementen wie bei Sonic Boom, Traditionsrock wie bei den sehr jungen Bands Blackbox oder Stranded und deutschsprachigen Punk Pop wie bei Polarstern.

Nach längerer Beratung der Jury stand der Gewinner fest: Blackbox. Gefolgt von Polarstern und Stranded. Die Band aus Tönisvorst gewinnt somit Studioaufnahmen und einen Bookingvertrag.

Insgesamt war das zehnte Campus Total eine große Musikparty mit einem eigenen Charme, der das "Party-Hopping" in den Vordergrund stellte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Steinmeier besuchte die Anne-Frank-Gesamtschule

Präsidenten-Lob für Ausbildungspakt an Dortmunder Schulen

Dortmund Der Bundespräsident nahm sich viel Zeit: Eineinhalb Stunden besuchte Frank-Walter Steinmeier am Freitag die Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt, um sich über das Projekt „Ausbildungspakt“ zu informieren. Es war der Abschluss einer einwöchigen bundesweiten Tour. Und die Gäste zeigten sich beeindruckt.mehr...

Umbau eines Hochhauses an der B1 verzögert sich

Geplantes Wohnprojekt am Rheinlanddamm muss warten

Dortmund Seit drei Jahren verfolgt der Spar- und Bauverein den Plan, das Hochhaus am Rheinlanddamm 201 in ein Wohngebäude zu verwandeln. Der Umbau an der B1 sollte in diesem Jahr starten. Doch jetzt kam etwas dazwischen.mehr...

Großer ABC-Einsatz der Feuerwehr

Am Immanuel-Kant-Gymnasium war Ameisensäure ausgetreten

Asseln Die Feuerwehr hatte am Donnerstagnachmittag einen großen ABC-Einsatz in Asseln zu bewältigen. Am Immanuel-Kant-Gymnasium war aus einem undichten Behälter Ameisensäute ausgetreten.mehr...

Zoff um Auftritt eines Reggae-Sängers

„Bounty Killer“ hetzte gegen Schwule, jetzt tritt er in Dortmund auf

Dortmund Der geplante Auftritt des jamaikanischen Reggae-Sängers mit dem Künstlernamen „Bounty Killer“ im Junkyard in Dortmund hat Empörung ausgelöst. Der Sänger hatte in der Vergangenheit in seinen Texten unter anderem dazu aufgefordert, Homosexuelle zu verbrennen und zu erschießen.mehr...

Angriff von Rechtsextremisten am Kanal

Dunkelhäutige Männer verfolgt, geschlagen und getreten

Dortmund Eine Gruppe von Personen, die die Polizei der rechtsextremistischen Szene zuordnet, hat am Donnerstagabend (19.4.) am Dortmund-Ems-Kanal drei dunkelhäutige Männer angegriffen und verfolgt.mehr...

Drei Männer störten Verhaftung an der Bornstraße

Opfer eines Handyraubes bekam gewaltbereite Hilfe

Dortmund Ein 31-jähriger Dortmunder war das Opfer eines Handyraubes geworden. Doch als die Polizei die mutmaßlichen Täter schließlich stellen und festnehmen wollte, trafen Freunde des Opfers ein. Sie störten den Einsatz und zeigten sich gewaltbereit.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden