Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Brennende Fritteuse löst Alarm aus

Feuer bei Amazon in Dortmund

Im Amazon-Logistikzentrum in Dortmund hat es am Samstagmorgen gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war eine Fritteuse in Brand geraten. Eine Person kam ins Krankenhaus. Die Schicht bei Amazon wurde unterbrochen.

Dortmund

von Michael Schnitzler

, 16.06.2018
Brennende Fritteuse löst Alarm aus

Bei Amazon auf der Westfalenhütte in Dortmund hat es am Samstagmorgen gebrannt. © Dieter Menne

Um 9.40 Uhr am Samstag (16. 6.) ging der Alarm bei der Dortmunder Feuerwehr ein: Die Brandmeldeanlage im Logistikzentrum von Amazon auf der Westfalenhütte hatte ausgelöst. Weil das Gelände und die Gebäude des Onlinehändlers riesig sind, setzten sich gleich drei Löschzüge der Feuerwehr in Bewegung. Schon auf der Anfahrt gab es die Information, dass eine Fritteuse in der Kantine in Brand geraten war.

Feuer bei Amazon in Dortmund: Alle Mitarbeiter mussten raus

Weil der Feueralarm auslöste, mussten mehrere Hundert Amazon-Mitarbeiter die Gebäude verlassen. Amazon beschäftigt in Dortmund insgesamt 1600 Mitarbeiter im Schichtbetrieb.

Die Feuerwehrleute löschten den Brand in der Küche der Kantine. Ein Amazon-Mitarbeiter wurde nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wegen des Verdachts auf Rauchgas-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie jetzt

Betriebsratswahl bei Amazon in Dortmund

Verdi bleibt auf der Hut und stellt Fragen

Die rund 1600 Beschäftigten im Amazon-Lager auf der Westfalenhütte in Dortmund wählen erstmals einen Betriebsrat. Der US-Versandriese rührt dafür als Arbeitgeber sogar kräftig die Werbetrommel. So viel Von Gregor Beushausen

Anzeige