Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

MAN TGX 33.540

Briefträger gewinnt LKW-Modellbau-Meisterschaft

MENGEDE 26 Monate hat der 58-Jährige Gerhard Braun in beinahe jeder freien Minute an seinem Modellauto vom Typ MAN TGX 33.540 samt Anhänger gearbeitet. Heute ist er amtierender Deutscher Meister im Truckmodellbau. Und sein Sieger-Truck ein Meisterwerk mit raffinierten Details.

/
Was hat ein echter Truck, was dieser nicht hat? Vermutlich wenig: Im Cockpit fehlen weder die Gurt-Schnallen noch die farbigen Schalter an der Seite des Sitzes.

26 Monate Feinarbeit haben sich gelohnt. Gerhard Braun gewann in der Kategorie "30/70", bei denen die Modelle zu mindestes 30 Prozent aus eigens angefertigten Teilen bestehen müssen.

Gerhard Braun ist Deutscher Meister im Truckmodellbau. Dieser Truck im Maßstab 1:16 ist sein Sieger-Modell.

Lebensecht bis ins Detail: Fahrer "Gerd" mit wachem Truckpiloten-Blick.

„Ohne Fleiß kein Preis“ – diese alte Weisheit trifft auf Gerhard Braun zu 100 Prozent zu. Mit einem guten Gefühl sei er zur Meisterschaft nach Siegen gefahren, erinnert sich der Mengeder Briefträger und gelernte Maschinenbau-Zeichner.

„Ich finde das Teil gut“, lautet sein knappes Urteil. Dass er es mit seinem Modell im Maßstab 1:16 dann tatsächlich aufs Siegertreppchen geschafft hat, sei dann aber eine Überraschung gewesen. „Es ist doch wie beim Eiskunstlauf. Entweder gefällt die Kür den Preisrichtern oder nicht“, meint Braun. Die beiden Preisrichter in Siegen jedenfalls waren schnell von seinem Werk überzeugt. Von der sauberen Handarbeit, von der Liebe zum Detail, von der makellosen Lackierung, von der ausgefeilten Technik, von der Materialwahl. Das Holz zum Beispiel, echte 100 Jahre Eiche, stammt aus Kroatien, das ein befreundeter Schreiner anschließend professionell bearbeitet hat.

Gewonnen hat Gerhard Braun in der Kategorie „Bauen 70/30“. „Das heißt, 70 Prozent stammen aus dem Baukasten, 30 Prozent sind Eigenbau“, erklärt der Mengeder. Weitere Kategorien sind „Fahren/Geschicklichkeit“, „Baukasten“, „30/70“, „Eigenbau“ und „Showfahrzeuge“.Gewonnen hat der 58-Jährige aber nicht alleine, wie er selbst betont. „Ohne die Unterstützung meiner Frau hätte ich das nie geschafft“, betont er. Denn in den vergangenen zwei Jahren musste Elisabeth Braun (57) sehr häufig auf die Gesellschaft ihres Mannes verzichten. „Wenn ich von der Arbeit gekommen bin, habe ich mir meinen Kaffee geschnappt und bin für Stunden in meiner Werkstatt verschwunden. Im Grunde habe ich ein Jahr im Keller verbracht“, gesteht der Mengeder, den vor rund 20 Jahren das Modellbau-Fieber gepackt hat. Genau solange ist er auch schon Mitglied im RC Truck Car Club Dortmund.  

Der MAN TGX 33.540 ist bereits Brauns zweiter Truck. Auch eine komplette Tankstelle hat er auf Wunsch seines Vereins schon gebaut. In allen Fällen sucht der Mengeder zunächst die großen Vorbilder auf, nimmt Maß und macht Fotos. Dabei scheut er sich auch nicht, unter einen LKW zu krabbeln oder eben alle Bestandteile einer Tankstelle zu vermessen. Das handwerkliche Geschick und Verständnis habe er von seinem Vater geerbt und ihm deshalb auch die beiden Pokale gewidmet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwege für Autofahrer

Martener Hellweg nach Wasserrohrbruch gesperrt

MARTEN Nach einem Schaden an einer Wasserleitung im Martener Hellweg auf Höhe der Hausnummer 68 ist der Martener Hellweg zwischen der Planetenfeldstraße und der Straße In der Meile für den Straßenverkehr gesperrt. Die Arbeiten werden einige Tage andauern.mehr...

Bert-Brecht-Gymnasium

Das sagt die neue Schulleiterin Sabine Schmidt-Strehlau

KIRCHLINDE Für Lehrerin Sabine Schmidt-Strehlau beginnt am Mittwoch ein neues Kapitel am Bert-Brecht-Gymnasium. 21 Jahre unterrichtet sie hier zwar schon, am Mittwoch aber stellt sie sich Kollegen und Schülern offiziell als neue Schulleiterin vor. Wir haben sie in ihrem neuen Büro getroffen.mehr...

Planetenfeldstraße / Martener Hellweg

36-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

MARTEN Schwerer Unfall in Marten: Ein 36-jähriger Mann ist am Montagabend bei einem Unfall an der Kreuzung Planetenfeldstraße / Martener Hellweg leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer 28-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen.mehr...

Gewerbepark Huckarde

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

HUCKARDE Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.mehr...

Mit Fotostrecke

Wo man auf der Bartholomäus-Kirmes Glück findet

LÜTGENDORTMUND Mit Fahrgeschäften, Autoscooter, Dosenwerfen und anderen Attraktionen lockte am Wochenende die 658. Bartholomäus-Kirmes wieder viele Besucher. Was aber macht sie glücklich? Wir haben uns umgehört und viele Fotos gemacht.mehr...