Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

CDU kritisiert Sicherheitsmängel an der Automeile B1

WAMBEL Mit der Automeile an der B1 haben sich die Anwohner der Schweizer Siedlung abgefunden. Was der Brackeler CDU allerdings fehlt, sind die Sicherheitstüren in der Lärmschutzwand.

CDU kritisiert Sicherheitsmängel an der Automeile B1

<p>Christian Barrenbrügge vermisst die Sicherheitstüren in der Lärmschutzwand.

"Die würden dem Schutz der spielenden Kinder in der Siedlung dienen. Wenn sie denn da wären", sagt Fraktionsvorsitzender Christian Barrenbrügge. Die Kinder könnten durch die Mauer auf die Automeile, "im schlimmsten Fall bis auf die B1 laufen". Die Union hatte in der Bezirksvertretung Anfang 2005 der Lärmschutzwand zugesprochen, wenn diese denn durchgängig mit verschlossenen Pforten gebaut werden würde. Die Kritik geht Richtung Verwaltung.Lücken verleiten "Falschparker"

Barrenbrügge: "Jetzt sind keine Türen da, das Sicherheitsproblem besteht seit der Fertigstellung der Mauer." Die zwei Lücken würden außerdem Angestellte und Pendler dazu verleiten, in der Siedlung zu parken. "Die können ja einfach durch die Mauer zum Autohaus gehen.

Des Weiteren moniert die CDU die zugesagte, aber noch nicht vorhandene Beleuchtung an der Nordseite der Lärmschutzwand sowie die fehlende bzw. ausbleibende Grünpflege entlang des Rütligrabens.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Staus und Verspätungen

Auch Dortmunds Osten leidet unter Baustellen-Flut

IM OSTEN. Baustellen, Umleitungen, Staus: Nicht nur in Dortmunds Süden, sondern auch im Osten ist es momentan vor allem morgens alles andere als ein Vergnügen, in die City zu kommen. Auf mehreren wichtigen Straßen wird derzeit gleichzeitig gebaut. Doch Besserung ist in Sicht.mehr...

Nach Öffentlichkeitsfahndung

Vermisster Wambeler nach zwei Tagen wieder aufgetaucht

WAMBEL Zwei Tage lang war ein 53 Jahre alter Wambeler verschwunden - nach gut drei Stunden Öffentlichkeitsfahndung ist er wieder aufgetaucht. Hinweise aus der Bevölkerung führten die Polizei zu ihm. Er ist nun in Behandlung.mehr...

Schützenfest in Wambel

Kaiser Frank I. verteidigt seinen Thron

WAMBEL Das Schützenfest des Bürger- und Schützenvereins Wambel wird in die Geschichte des Vereins eingehen. Zum ersten Mal gelang es dem Kaiser, den Holzvogel ein weiteres Mal abzuschießen und damit seine Amtszeit zu verlängern.mehr...

Wambeler SV

Diese Amateur-Fußballer haben ihre eigenen Abziehbilder

WAMBEL Bei den Amateur-Fußballern des Wambeler SV ist das Sammelfieber ausgebrochen. Seit wenigen Tagen gibt es alle Mannschaften und Spielerporträts als Abziehbilder. Wir erklären, wie die witzige Idee entstanden ist - und wo es die begehrten Bilder zu kaufen gibt.mehr...

Rennbahngelände

Lascher Umgang mit Asbest - Baustelle stillgelegt

Wambel Wegen massiver Mängel bei Dacharbeiten auf dem Rennbahnbahngelände hat die Bezirksregierung die Baustelle am Donnerstag (27. 7.) vorübergehend stillgelegt. Das wurde am Dienstag bekannt. Bauherr ist der Rennverein. Mit Asbest belastete Faserzementplatten von 1962 sollen nicht ordnungsgemäß demontiert worden sein.mehr...

Bundesstraße war gesperrt

Totes Reh auf der B236: Unfall mit fünf Verletzten

WAMBEL Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B236 sind am späten Donnerstagabend fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Bei einer Frau bestand möglicherweise sogar Lebensgefahr. Die Bundesstraße war kurzzeitig gesperrt. Ein totes Reh auf der Fahrbahn hatte die verhängnisvolle Ereigniskette ausgelöst.mehr...