Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Chaos-Komödie "Engel im Haus"

Weihnachten, Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit. Von wegen: "Wer im Dezember durch unsere Städte schlendert, erlebt alles andere als Eichendorffs 'Markt und Straßen stehen verlassen'." Andreas Gruhn führt Regie bei der Komödie "Engel im Haus" des Kinder- und Jugendtheaters.

Das Stück von Bettina Zobel spielt kurz vor Weihnachten, auch Familie Laubenpötter versinkt in Stress und Chaos. In all dem Trubel haben Chloés Eltern kein Ohr für ihre Tochter: Ein Mädchen aus der Schule ärgert Chloé ständig, da hat sie aus Rache Mist gebaut.

Was sie sich jetzt wünscht, ist ein Schutzengel. Und der erscheint auch, heißt Manuel und hat selber reichlich Ärger. Nicht nur das: "Chloés Schutzengel treibt das Chaos noch weiter voran", weiß Gruhn. "Die Szenen dürften Eltern und Kindern bekannt vorkommen. Alltägliche Situationen werden auf die Spitze getrieben." Die Komödie verspricht also spaßiges Kringelig-Lachen für die ganze Familie.

Das Stück gipfelt in einer Katastrophe, bei der das nagelneue Einfamilienhaus der Laubenpötters erheblich zerstört wird. "Der materielle Verlust lässt die Familie wieder zusammenrücken. Die Intention des Stückes ist es klar zu machen, dass es entscheidend ist, füreinander da und sich nah zu sein. Was man auch ohne Explosion begreifen sollte."

Besonders freuen dürfen sich Zuschauer auch auf die eigens für das Stück komponierte Musik: Gert Müller ist Professor für Posaune und war musikalischer Leiter des Schillertheaters in Berlin.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab sieben Jahren, viele Vorstellungen finden nachmittags oder sonntags statt. Schulvorstellungen sind nur noch im November möglich.

Noch gibt es auch Karten für die Premiere am 15. November. Weitere Infos unter www.theaterdo.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kein Festi Ramazan 2018 am Remydamm

Bezirksvertretung leht Pläne für muslimisches Fest ab

Dortmund. Das Festi Ramazan wird in diesem Jahr nicht wie geplant auf dem Parkplatz Remydamm stattfinden – und wohl auch an keinem anderen Ort in der Stadt. Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost verweigert die Genehmigung für das Festival zum Fastenmonat Ramadan. Das hat Konsequenzen.mehr...

Kay Voges bringt Dortmund und Berlin zusammen

Kay Voges inszeniert ein Stück an zwei Orten gleichzeitig

Dortmund Schauspielintendant Kay Voges ist dafür bekannt, die digitale Revolution im Theater voranzutreiben. Mit dem, was er nun in Dortmund und Berlin vorhat, betritt er erneut absolutes Neuland.mehr...

Stadt Dortmund sucht Nachwuchskräfte

Stadtverwaltung will deutlich mehr Auszubildende einstellen

Dortmund Die Stadtverwaltung Dortmund will mehr Ausbildungsplätze schaffen. Nach dem Vorschlag des Verwaltungsvorstands soll das Angebot an Ausbildungsplätzen im Jahr 2019 von 235 auf 302 erhöht werden. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür.mehr...

Bajazzo für Hannes Brock und Jugendorchester

Herausragende Künstler werden ausgezeichnet

Dortmund Die Theater- und Konzertfreunde Dortmund zeichnen auch in diesem Jahr herausragende Künstler mit dem „Bajazzo“ aus. Preisträger sind unter anderem Hannes Brock und das Dortmunder Jugendorchester. Der ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.mehr...

Phantasie Spectaculum wieder im Fredenbaumpark

Fredenbaumpark wird zur mittelalterlichen Erlebniswelt

Dortmund Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum startet wieder am 28. April mit Turnieren und Live-Musik im Dortmunder Fredenbaumpark. Auf dem neun Hektar großen Veranstaltungsgelände werden große und kleine Besucher in eine fantastische mittelalterliche Erlebniswelt entführt.mehr...

Anwohner ärgern sich über Müll im Kreuzviertel

Wenn zu viel Plastik und Papier auf Gehwegen und in Büschen liegen

Kreuzviertel Seit einigen Jahren beobachten Cornelia und Udo Stephan ein zunehmendes Problem im Kreuzviertel: achtlos weggeworfenen Müll. Das Ehepaar hat eine mögliche Erklärung für diese Entwicklung.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden