Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neues Flüchtlingsheim

Containerdorf in Huckarde öffnet Anfang 2016

HUCKARDE Lange haben die Verantwortlichen der Stadt Dortmund im Stadtbezirk Huckarde nach einem geeigneten Standort für ein Flüchtlingsheim gesucht. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen. Sozialdezernentin Birgit Zoerner stellte den Standort auf einer Pressekonferenz vor.

Containerdorf in Huckarde öffnet Anfang 2016

Im Bereich dieser Fläche am Wischlinger Weg soll das Flüchtlingsheim entstehen.

Da Huckarde der flächenmäßig kleinste Stadtbezirk Dortmunds ist, habe die Suche lange gedauert, erläuterte der Huckarder Bezirksbürgermeister Harald Hudy. Die Wahl fiel auf eine Freifläche im Bereich Wischlinger Weg. Dort soll ein Containerdorf für 350 bis 380 Flüchtlinge entstehen.

Selbstversorger-Unterkunft

Aus Sicht der Stadt Dortmund ist das Gelände geeignet, weil Geschäfte und Bushaltestellen in der Nähe sind. Denn das Containerdorf wird eine Selbstversorger-Unterkunft, in der die Menschen unter anderem auch selber kochen. "Angedacht ist, die Container so aufzustellen, dass es eine Art Innenhof gibt", nannte Zoerner erste Details.

Dortmunds bestehende (gelb) und geplante (blau) Flüchtlingsunterkünfte:

Zum Schutz der Bewohner vor Übergriffen wird das gesamte Gelände eingezäunt. Außerdem wird ein Sicherheitsdienst 24 Stunden pro Tag im Einsatz sein. Anfang 2016 sollen die ersten Flüchtlinge einziehen, berichtete die Sozialdezernentin.

Das gibt auch den Menschen in Huckarde Zeit, die Ankunft der Flüchtlinge vorzubereiten. "Ich habe mit Gemeinden, Vereinen und vielen anderen Personen gesprochen", berichtete Harald Hudy. "Die Hilfsbereitschaft ist riesig."

Runder Tisch geplant

In nächster Zeit soll wie in anderen Bezirken ein runder Tisch gegründet werden, der sich mit der Betreuung der Flüchtlinge und ihrer Integration beschäftigen wird. "Da werden wir uns auch Hilfe aus anderen Bezirken holen, die schon Erfahrung auf diesem Gebiet haben", kündigte Hudy an. Und er versprach: "Wir werden hier in Huckarde alles tun, damit sich die Flüchtlinge bei uns wohl fühlen."

 

DORTMUND Dortmund braucht mehr Flüchtlingsunterkünfte. Jede Woche werden der Stadt bis zu 50 neue Flüchtlinge zugewiesen. Über 2000 Plätze für sie sollen allein bis Jahresende dazu kommen. Die ersten fünf neuen Standorte stehen bereits fest.mehr...

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gewerbepark Huckarde

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

HUCKARDE Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.mehr...

Start am Samstag

Das bietet die Huckarder Bürgerwoche

HUCKARDE Neun Tage am Stück können die Huckarder Bürger ab Samstag feiern. Denn dann beginnt die zweite Huckarder Bürgerwoche. Ausrichter ist der Charity-Verein "Huckarde für Huckarde". Los geht es mit dem vierten Bürgerfest - und einem spannenden Gesangswettbewerb.mehr...

Rahmer Straße

Autofahrer verliert Bewusstsein - Mutter und Kind schwer verletzt

HUCKARDE Mutter (29) und Tochter (7) sind am Freitag bei einem Unfall auf der Rahmer Straße in Huckarde schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte das Bewusstsein verloren und die beiden Fußgängerinen angefahren.mehr...

Streit auf Dortmunder Schulhof

Jugendlicher sticht 15-Jährigem Messer in den Bauch

HUCKARDE Ein Streit unter Jugendlichen in Huckarde ist am Samstagnachmittag eskaliert: Ein 16-Jähriger stach einem 15-Jährigen ein Messer in den Bauch und verletzte ihn lebensgefährlich. Zuvor war der 16-Jährige bereits mit einer Glasflasche auf einen 13-Jährigen losgegangen. Der Vorfall ereignete sich an einer Schule.mehr...

Technischer Defekt

Aldi-Märkte in Marten und Huckarde sind wieder geöffnet

MARTEN / HUCKARDE Seit Mittwochmorgen können Aldi-Kunden wieder in Huckarde und Marten einkaufen. Beide Filialen waren seit Freitag geschlossen - wegen technischer Defekte. So stand es auf den Aushängen der Eingangstüren. Wir haben bei Aldi Nord nachgefragt.mehr...

Thielenstraße

Einbrecher bleibt zwischen Zaun und Regentonne stecken

HUCKARDE Mit diesem mutmaßlichen Einbrecher hatte die Polizei leichtes Spiel: Ein 26-jähriger Mann versuchte in der Nacht zu Montag in einen Garten an der Thielenstraße einzusteigen. Allerdings scheiterte der Mann - er blieb zwischen Gartenzaun und Regentonne stecken.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden