Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Darum sind 1000 Parkplätze am BVB-Stadion gesperrt

Signal Iduna Park

Das Parkplatzangebot bei BVB-Heimspielen rund um den Signal Iduna Park ist derzeit noch begrenzter sein als sonst: Die beiden Parkflächen C1 und C2 mit insgesamt 1000 Parkplätzen sind für normale Fans gesperrt - und das noch mindestens einen Monat lang. Die Gründe dafür liegen im Untergrund.

DORTMUND

von Michael Schnitzler, Susanne Riese

, 21.11.2017
Darum sind 1000 Parkplätze am BVB-Stadion gesperrt

10.000 Parkplätze gibt es rund um den Signal Iduna Park und die Westfalenhallen. © Hans Blossey

Die beiden Parkplätze C1 (280 Plätze) und C2 (700 Plätze) liegen östlich des Stadions, an der Ardeystraße. Sie sind nicht erst jetzt für normale Fans gesperrt, sondern schon länger, auch schon zum Heimspiel gegen Bayern am 4. November. Unter den Parkplätzen sind nach Probebohrungen Hohlräume aus früheren Bergbau-Zeiten entdeckt worden. Noch immer finden weitere Probebohrungen statt, teils wurden bereits Hohlräume verfüllt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige