Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Das bedeuten die falschen Flüchtlingsgräber in Dortmund

Dieses Grab soll an ertrunkene Flüchtlinge erinnern.

Das bedeuten die falschen Flüchtlingsgräber in Dortmund

Aktion #DieTotenkommen

Die Aktion begann in Berlin - jetzt hat sie auch Dortmund erreicht: Mehrere Grabimitate sind in der Innenstadt aufgetaucht. Sie sollen an ertrunkene Flüchtlinge erinnern. Wir erklären, was hinter dieser Aktion steckt.

DORTMUND

, 25.06.2015

Jetzt sind sie also auch in Dortmund angekommen, die Toten. Keine echten Toten, es sind Grabimitate, die wie echte Gräber aussehen. Eins steht am Wall am Schauspiel, zwei befinden sich im Westpark. Grabplatten aus Holz darauf, auf der am Wall steht „Dem Unbekannten Gelfüchteten (Gestorben im Mittelmeer)“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige