Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Juicy-Beats-Festival im Westfalenpark

Das ist das komplette Bühnen-Line-Up für Juicy Beats

DORTMUND Das Programm auf den Bühnen bei Dortmunds größtem Open-Air-Festival ist vielseitig: Beim Juicy Beats treten am am 27. und 28. Juli 200 Bands und DJs im Westfalenpark auf. Aktuellste Neuzugänge sind unter anderem eine regionale Rap-Ikone und eine aufstrebende Dortmunder Band. 

Das ist das komplette Bühnen-Line-Up für Juicy Beats

50.000 Besucher werden zum 23. Juicy-Beats-Festival erwartet. Foto: H & H Photographics

Die Veranstalter des Festivals verkünden die letzten Band-Bestätigungen für die 23. Auflage des Festival, das die Genres Elektro, Indie-Rock, Hip-Hop, Reggae und ihre Mischformen bedient. Neu mit dabei ist Lakmann, Rapper aus Witten, der in den 00er-Jahren mit dem Duo Creutzfeldt&Jakob wichtige Impulse für die regionale Szene gesetzt hat und bis heute große Anerkennung genießt.

Die „Dortmund.macht.lauter.“-Bühne ist der Platz für Dortmunder Bands. Das Programm komplettieren das Indie-Duo The Day sowie Reggaee-Newcomer Schwarzpaul und das Tanzorchester Paschulke, eine inklusive Band, die Ruhrpott-Balkan mit Bläsern und viel Humor bietet.

Weiterhin neu im Line-Up: Rhys Lewis (britischer Singer-Songwriter) sowie die Rapper Caramelo und KillASon. Bereits bestätigte Top-Acts sind Kraftklub, 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Boys Noize, Feine Sahne Fischfilet, SXTN, Dub FX, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, Bukahara, Trettmann, Grossstadtgeflüster, Yung Hurn, Weekend, Fil Bo Riva und Haiyti.

Neue Namen für das Juicy-Beats-Festival

Diese Bands kommen im Sommer in den Westfalenpark

DORTMUND Die Macher des Juicy Beats haben am Freitag weitere Künstlernamen für das Festival am 27. und 28. Juli im Westfalenpark bekannt gegeben. Fest steht jetzt auch, welcher DJ am Festivalfreitag die Massen zum Tanzen bringt. mehr...

Mit den letzten Bestätigungen für die Livemusik-Bühnen steht auch die genaue Aufteilung der beiden Festival-Tage fest. Weitere DJs werden das Programm in den nächsten Wochen noch ergänzen.

Das ist der Freitag (27.7.):

Der Festival-Freitag beginnt um 14 Uhr. Erstmals wird neben der Hauptbühne auf der Festwiese auch die zweite „Main Stage“ am Freitag öffen.

Headliner auf der Hauptbühne ist die Band Kraftklub. Zuvor spielen die provokanten Rapperinnen SXTN sowie die Indiebands Von Wegen Lisbeth und Gurr.

Zweite Hauptbühne an beiden Tagen

Die zweite Hauptbühne eröffnen am Freitag Susanne Blech, Yung Hurn und Grossstadtgeflüster. Dort tritt mit dem Berliner Boys Noize einer der international einflussreichsten DJs und Produzenten als Headliner auf.

Die Bühne am Sandstrand bespielen Lakmann sowie der Franzose KillASon und ESKEI83 sowie die DJ-Acts Larissa Rieß und Team Rhythmusgymnastik.

Auf der „Dortmund.Macht.Lauter.“ treten The Day, Schwarzpaul, das Tanzorchester Paschulke, Nepomuk und Hannes Weyland auf.

Bis in die Morgenstunden gibt es Party auf mehreren Floors.

Das ist der Samstag (28.7.):

Auf der Festwiese gehört der Essener Band 257ers die Hauptrolle. Außerdem werden Rapper Kontra K, die britischen Waverocker Editors, die Cloudrap-Größen RIN und Trettmann sowie Neonschwarz aus St. Pauli auf der Festwiese spielen.

Als Kontrastpunkt steht mit Feine Sahne Fischfilet die wohl polarisierendste Punk-Band Deutschlands als Top-Act auf der 2nd Mainstage. Weitere Acts auf der Wiese am Sonnensegel sind Dub FX, Bukahara, das DJ-Duo Drunken Masters, Nachwuchskünstlerin Mavi Phoenix und Rapper Weekend.

International besetzte Bühnen

Die WDR Cosmo Stage präsentiert mit Haiyti die wohl erfolgreichste Cloudrapperin Deutschlands. Zudem versprechen Shishko Disco aus England Global Beats mit arabischem Flair und il Civetto aus Berlin eingängigen Pop mit Balkaneinflüssen.

Die Bühne des Konzerthauses Dortmund wird von Fil Bo Riva aus Italien, Otzeki und Rhys Lewis aus England sowie Papooz aus Frankreich besetzt. Als lokaler Act tritt außerdem die Folkband Walking on Rivers an.

Außerdem gibt es wieder die Bring Your Own Beats Stage, eine Sounds & Poetry Stage und viele weitere Frucht-Bühnen, an denen die Besucher zu allen Spielarten elektronischer Musik tanzen könne.

  • Kombitickets für beide Tage kosten 70 Euro zzgl. Gebühren im Vorverkauf. Karten für einzelne Tage jeweils 37 Euro zzgl. Gebühren.
  • Für Teenager zwischen 11 und 13 Jahren gibt es die Teen- Tickets für 40 Euro (Kombi) und 20 Euro (Einzel) zzgl. Gebühren.
  • Campingtickets kosten zusätzlich 30, Euro (puls 10 Euro Müllpfand).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv ist amtlich

Stadt Dortmund hat in 21 Jahren 672 Kunstwerke verloren

Dortmund Für den ehemaligen Leiter des städtischen Kulturbüros, Kurt Eichler, ist der Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv „kein Massenphänomen“. Der abschließende Datenabgleich zur Bilderinventur spricht eine andere Sprache.mehr...

SuS Hörde möchte Sportplatz gerne modernisieren

Beim Sportplatz am Schallacker fehlt die Planungssicherheit

Hörde Eine der traditionsreichsten Sportanlagen in Hörde steht vor einer ungewissen Zukunft. Auf dem Platz von SuS Hörde an der Straße Am Schallacker ist die Situation so verworren wie nirgendwo sonst.mehr...

Dortmunder Witwe verklagte Steinmetz wegen Grabstein

Grab ihres Mannes war Witwe nicht schwarz genug

Dortmund/Castrop-Rauxel Weil einer Witwe aus Dortmund das prunkvolle Grab ihres Mannes in Castrop-Rauxel nicht schwarz genug war, wollte sie ihr Geld zurück und verklagte den Steinmetz.mehr...

Stadt räumt illegale Unterkunft im Dortmunder Westen

Mutmaßliches „Matratzenlager“ war von Kakerlaken befallen

Dortmund Viel zu viele Menschen auf engem Raum. Dazu Müll und Schrottautos. Lange herrschten chaotische Zustände in einer illegalen Unterkunft an der Westerfilder Straße. Nun zog die Stadt Dortmund die Reißleine und räumte das Gelände.mehr...

A2 nach Verkehrsunfall teilweise gesperrt

Eine Spur der A2 in Richtung Dortmund bleibt gesperrt

Dortmund Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen war die A2 in Richtung Dortmund zeitweise komplett gesperrt. Inzwischen sind alle bis auf eine Spur wieder freigegeben. Die Arbeiten dauern aber an. Ein Auto war von hinten in einen Tanklaster gefahren.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden