Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das letzte Erz der Stadt

21.11.2007

Fast elegant schwebt der rotschimmernde Eisenerzbrocken auf sein neues Fundament vor einem neuen Museum. Fast: Der Klotz wiegt drei Tonnen und hängt am Kran. Das Hoesch-Museum, Eberhardstraße 12, erhielt das Schwergewicht als Dauerleihgabe vom Dortmunder Naturkunde-Museum.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige