Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Das passiert gerade in Haus Rode am Hörder Neumarkt

Das ehemalige Haus Rode am Hörder Neumarkt soll zu einem Kultur- und Nachbarschaftstreff werden. Ein Besuch, vier Wochen vor der Eröffnung.

/
Die ehemalige Gaststättte Haus Rode stand seit Anfang 2013 leer.
Die ehemalige Gaststättte Haus Rode stand seit Anfang 2013 leer.

Foto: Felix Guth

Ausflippen ausdrücklich erlaubt: Künstler aller Art sind im neuen Haus Rode willkommen.
Ausflippen ausdrücklich erlaubt: Künstler aller Art sind im neuen Haus Rode willkommen.

Foto: Felix Guth

Musik, Sprechkunst, Schauspiel oder Ausstellungen sollen in den Räumen möglich sein.
Musik, Sprechkunst, Schauspiel oder Ausstellungen sollen in den Räumen möglich sein.

Foto: Felix Guth

Marco Rudolph (r.) und Peter Kröker mit dem Klavier, dass sie angeschafft haben.
Marco Rudolph (r.) und Peter Kröker mit dem Klavier, dass sie angeschafft haben.

Foto: Felix Guth

Bei der Einrichtung wird viel des Original-Charmes erhalten.
Bei der Einrichtung wird viel des Original-Charmes erhalten.

Foto: Felix Guth

Anzeige

Foto: Felix Guth

Ein Blick in einen Zwischenflur.
Ein Blick in einen Zwischenflur.

Foto: Felix Guth

Kneipen-Interieur der 70er Jahre.
Kneipen-Interieur der 70er Jahre.

Foto: Felix Guth

Rote Wände und eine Retro-Garderobe.
Rote Wände und eine Retro-Garderobe.

Foto: Felix Guth

Es soll auch ein Reparaturcafé und eine Tauschbörse geben.
Es soll auch ein Reparaturcafé und eine Tauschbörse geben.

Foto: Felix Guth

Noch nackt: Hier wird sich die Bühne befinden.
Noch nackt: Hier wird sich die Bühne befinden.

Foto: Felix Guth

Die IG Hörder Neumarkt unterstützt den Umbau,.
Die IG Hörder Neumarkt unterstützt den Umbau,.

Foto: Felix Guth

Die Arbeiten sind noch im vollen Gange.
Die Arbeiten sind noch im vollen Gange.

Foto: Felix Guth

Im September wird es die ersten Veranstaltungen geben.
Im September wird es die ersten Veranstaltungen geben.

Foto: Felix Guth

Die ehemalige Gaststättte Haus Rode stand seit Anfang 2013 leer.
Ausflippen ausdrücklich erlaubt: Künstler aller Art sind im neuen Haus Rode willkommen.
Musik, Sprechkunst, Schauspiel oder Ausstellungen sollen in den Räumen möglich sein.
Marco Rudolph (r.) und Peter Kröker mit dem Klavier, dass sie angeschafft haben.
Bei der Einrichtung wird viel des Original-Charmes erhalten.
Ein Blick in einen Zwischenflur.
Kneipen-Interieur der 70er Jahre.
Rote Wände und eine Retro-Garderobe.
Es soll auch ein Reparaturcafé und eine Tauschbörse geben.
Noch nackt: Hier wird sich die Bühne befinden.
Die IG Hörder Neumarkt unterstützt den Umbau,.
Die Arbeiten sind noch im vollen Gange.
Im September wird es die ersten Veranstaltungen geben.