Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Phoenixhalle mit neuem Namen

Die Konzerthalle wird zur Warsteiner Music Hall

Hörde Neuer Name für Dortmunds neue Konzerthalle und ein Top-Act für den Eröffnungsabend. Die Phoenixhalle wird künftig Warsteiner Music Hall heißen. Am 27. April (Freitag) eröffnet die Hip-Hop-Gruppe Die Fantastischen Vier „ihre“ Halle.

Die Konzerthalle wird zur Warsteiner Music Hall

Die Halle auf Phoenix-West heißt bald Warsteiner Music Hall. Foto: Dieter Menne

Der Hallenbetrieb läuft seit November 2017. Der Eröffnungstermin steht seit einigen Wochen fest. Dass die „Fantas“ das offizielle Eröffnungskonzert bestreiten würden, ist naheliegend – und für die Band dennoch etwas Besonderes. Als Miteigentümer der Four-Artists-Booking Agentur gehören sie zu den Bauherren der Halle. Zugleich veröffentlichen sie an diesem Tag ihr zehntes Studioalbum „Captain Fantastic“ und präsentieren auch neues Material live in der aufwendig sanierten Halle.

Für Diskussionsstoff dürfte der neue Name sorgen. Ab 27. April heißt sie offiziell „Warsteiner Music Hall“. Dass es einen neuen Namen geben würde, hatte der Betreiber schon vor einigen Wochen angekündigt.

Umfrage

Wie finden Sie den neuen Namen der Phoenixhalle?

785 abgegebene Stimmen

Der Kooperationspartner, die Warsteiner Brauerei, und die Betreiber haben sich auf diesen Namen für die Konzert- und Eventhalle für bis zu 3.600 Besucher geeinigt, teilt Four Artists mit. Hallen-Betreiber Alexander Richter ist nach eigener Aussage froh, einen Namenssponsor gefunden zu haben. Dies sei für Hallen dieser Größe sehr ungewöhnlich und ein Beweis dafür, dass das Konzept der Halle stimmig sei.

Der Umbau der ehemaligen Industriehalle läuft seit vier Jahren. Der Charme der Industriearchitektur wurde bei der Sanierung erhalten und durch zwei Anbauten ergänzt. Immer noch nicht abschließend geklärt ist ein Rechtsstreit über Lärmbelastung durch an- und abreisende Besucher. Zuletzt hat sich aber eine einvernehmliche Lösung angedeutet. Der Konzertbetrieb ist vorerst bis 22 Uhr genehmigt.

Der Vorverkauf für die „Captain Fantastic Release Show“ beginnt am Freitag (16.3.) um 12 Uhr per Mail anr clubshow.diefantastischenvier.de oder im Internet unter www.eventim.de..

Eröffnung der Phoenixhalle am 27. April

Der Termin für die große Party zum Start steht

Dortmund Der offizielle Eröffnungstermin für die Phoenixhalle in Dortmund-Hörde steht fest: Der große Knall zum Start der Konzertarena auf dem Phoenix-West-Gelände ertönt am 27. April (Freitag). Einige Fragen rund um die Halle bleiben aber weiter offen.mehr...

Hörde Sind die neue Phoenixhalle und ihre Besucher zu laut? Zu dieser Frage läuft ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Dortmund und einem Anwohner der Konzerthalle auf Phoenix-West. Ein Lärmgutachten sollte Klarheit bringen. Jetzt liegt es vor. Das Problem ist nur: Beide Seiten sehen sich durch seine Ergebnisse bestätigt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bettina van Haaren im Interview

Sie malt nur, was sie liebt

Dortmund Auf den ersten Blick wirken die Werke von Bettina van Haaren surreal. Sie selbst mag diesen Ausdruck aber gar nicht. Viel mehr seien die Bilder irreal: Ein Kürbis fungiert als Herz, ein Fuß liegt in einem weiblichen Schritt, Hasen, die auf der Schulter sitzen. Das gefällt nicht jedem.mehr...

Steinmeier besuchte die Anne-Frank-Gesamtschule

Präsidenten-Lob für Ausbildungspakt an Dortmunder Schulen

Dortmund Der Bundespräsident nahm sich viel Zeit: Eineinhalb Stunden besuchte Frank-Walter Steinmeier am Freitag die Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt, um sich über das Projekt „Ausbildungspakt“ zu informieren. Es war der Abschluss einer einwöchigen bundesweiten Tour. Und die Gäste zeigten sich beeindruckt.mehr...

Umbau eines Hochhauses an der B1 verzögert sich

Geplantes Wohnprojekt am Rheinlanddamm muss warten

Dortmund Seit drei Jahren verfolgt der Spar- und Bauverein den Plan, das Hochhaus am Rheinlanddamm 201 in ein Wohngebäude zu verwandeln. Der Umbau an der B1 sollte in diesem Jahr starten. Doch jetzt kam etwas dazwischen.mehr...

Angriff von Rechtsextremisten am Kanal

Dunkelhäutige Männer verfolgt, geschlagen und getreten

Dortmund Eine Gruppe von Personen, die die Polizei der rechtsextremistischen Szene zuordnet, hat am Donnerstagabend (19.4.) am Dortmund-Ems-Kanal drei dunkelhäutige Männer angegriffen und verfolgt.mehr...

Drei Männer störten Verhaftung an der Bornstraße

Opfer eines Handyraubes bekam gewaltbereite Hilfe

Dortmund Ein 31-jähriger Dortmunder war das Opfer eines Handyraubes geworden. Doch als die Polizei die mutmaßlichen Täter schließlich stellen und festnehmen wollte, trafen Freunde des Opfers ein. Sie störten den Einsatz und zeigten sich gewaltbereit.mehr...

Gebäude an der Speicherstraße werden abgerissen

Bagger schaffen am Hafenkai Platz für Stadtentwicklung

Hafen Mit dem Abriss von Gebäuden an der nördlichen Speicherstraße hat am Mittwoch im Hafen ein neues ehrgeiziges Projekt zur Stadtentwicklung begonnen. Bis der Traum vom Arbeiten am Kai Wirklichkeit wird, muss die Stadt selbst allerdings noch Hausaufgaben erledigen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden