Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

rnAus für die Galerie Dieter Fischer im Depot

Dieter Fischer und Hartmut Gloger werfen hin

Dieter Fischer und Hartmut Gloger werfen hin

Dieter Fischer (l.) wirft die Einladungskarten zu den vergangenen Ausstellungen in die Luft: Er und Kurator Hartmut Gloger (r.) schließen die Galerie Dieter Fischer im Depot. Foto: Tilman Abegg

Dortmund Nach 16 Jahren schließt die Galerie Dieter Fischer im Depot. Sie teilte das Schicksal der meisten freien Ausstellungsorte in Dortmund: Wenig Besucher, kaum Verkäufe. Das war für die Betreiber lange Zeit in Ordnung. Doch inzwischen hat sich einiges verändert.

Als Dieter Fischer 2002 mit Anfang 70 die Galerie Dieter Fischer im Depot eröffnete, dachte er noch, wer weiß, vielleicht lässt sich damit auch etwas Geld verdienen. Die erste Ausstellung lief vielversprechend, er zeigte Bilder seiner verstorbenen Frau Anne Fischer, und konnte einiges verkaufen.

Entdecken Sie mit RN+ die neuen Premium-Artikel der Ruhr Nachrichten!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen