Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Dortmund à la carte" ist eröffnet

DORTMUND Die Party kann steigen: Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer eröffnete am Mittwochmittag "Dortmund à la carte 2008" mit dem traditionellen Fassanstich. Kurioserweise bei Sonnenschein.

"Dortmund à la carte" ist eröffnet

OB Langemeyer beim Fassanstich.

Kurz vorher hatte es wie oft zuvor bei "À la carte" noch geregnet. Langemeyer schien allerdings die Regenwolken zu vertreiben und drückt auch für die nächsten drei Tage die Daumen. Gleiches gilt auch für Thomas Schneider. Der Chef der Dortmunder Brauereien sagte allerdings auch: „Es gibt eben einen Gegner, den man nicht ausladen oder einkaufen kann: das Wetter.“

Heinz Overkamp, Vorsitzender des Dortmunder Wirtevereins kommt auch mit dem Regen gut zurecht. Er kennt die Umstände ja bereits seit 22 Jahren. „Es hat hier immer einmal reingeregnet.“ Gestört hat es aber kaum jemanden: „Wir sind hier schließlich gut beschirmt." Ein Novum beim 23. "À la carte" ist diesmal, dass es seit langer Zeit keine große und zentrale Bühne mehr gibt. Hiermit wurde auf die Anregung zahlreicher Besucher eingegangen. Die Stände sind nun als „Wagenburg“ aufgebaut und die Künstler und Musiker ziehen mobil ihre runden über den Hansaplatz und sorgen so für Kurzweil und Unterhaltung. Nach dem Fassanstich geht's am Mittwochabend noch bunt weiter: Um 22.30 Uhr ist das große Höhenfeuerwerk geplant. Danach: „Party bis zum Abwinken“. À la carte ist ab sofort bis einschließlich Samstag ab 11 Uhr geöffnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

10. Jobmesse in Dortmund

Abitur, Ausbildung oder Studium? Schüler informierten sich

Dortmund Bei der 10. Jobmesse haben sich Hunderte junger Leute über die Chancen auf einen Ausbildungsplatz informiert. Viele haben genaue Vorstellungen, aber nicht jeder erfüllt alle Voraussetzungen.mehr...

Zwei Festnahmen

Polizei verfolgte Auto-Knacker in der Innenstadt

Dortmund In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete die Polizei zwei mutmaßliche Auto-Knacker in der Innenstadt und verfolgte diese. Nach über einer Stunde ertappten sie die Männer dann bei frischer Tat.mehr...

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Autofahrer sieht nichts und gerät in Gegenverkehr

Dortmund Auf der Straße Kleybredde in Dortmund ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gleich zwei Personen verletzten sich dabei schwer und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der Fahrer war für den Unfall maßgeblich verantwortlich.mehr...

Harkortshof in Hombruch umgebaut

Millionen-Investition in „Tonwerk“ für Chorknaben

HOMBRUCH Ein altes Industrie-Ensemble am Rande von Dortmund-Hombruch hat sich in ein Probenzentrum für den Knabenchor der Chorakademie verwandelt. Der Harkortshof bietet jetzt mehr als nur Platz zum Singen.mehr...

Ruinen im Rahmer Wald

Fundamente sind ein Rätsel für Hobby-Historiker

Huckarde Die Geschichte Huckardes ist dank aktiver Heimatforscher ziemlich gut dokumentiert. Doch es gibt eine Informationslücke. Im Rahmer Wald stehen Ruinen, deren Herkunft nicht bekannt ist.mehr...

Fußballverein mit eigenem Bier

Kemminghauser Kicker präsentieren ihr VfL-Pils

Kemminghausen Die Kicker des Fußballvereins VfL Kemminghausen lassen sich in Hagen ihr eigenes Bier brauen. Schon vor der offiziellen Präsentation des VfL-Pils‘ kommt Begeisterung auf.mehr...