Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Dortmund ist das Brasilien des Ruhrgebiets"

Während Roxanne (alias Annett) in Lack und Leder einhändig auf ihrer Stuhllehne balanciert, bildet die Hafenkulisse der Strandbar Solendo den idealen Hintergrund. In schummriges Rotlicht gehüllt, liefert die Artistin eine perfekte "Nummer" ab.

Sie ist eine der Künstlerinnen, die der selbst ernannte Diplom-Popstar Brian o'Gott in seine Comedy & Varieté Show geholt hat. Der Comedian, der lange in der Dinnershow von Starkoch Eckardt Witzigmann auftrat, dachte sich, "so ein unterhaltsamer Abend mit Essen und Entertainment muss auch erschwinglicher zu haben sein." Die Idee "Pommes et Circenses" war geboren. Zusammen mit seinem Freund Michael Wolfram und Oliver Buschmann vom Solendo, verwirklichte er ein bislang einmaliges Konzept.

Passend zu Dortmund und dem Ruhrgebiet, erhält der geneigte Besucher am Eingang eine kleine Tüte Pommes und auf der Bühne jede Menge Spaß und (Körper-)Kunst geboten. Und das in einer zirkusähnlichen Atmosphäre, die durch das gut beheizte (ehrlich!) Zelt der Strandbar möglich ist.

Spätestens beim Püscheltest wird den Gästen richtig eingeheizt. Begeisterte Zuschauerinnen üben wildes Püscheln (neudeutsch: Cheerleadern) zu skurrilen Gags, kraftvoller Akrobatik und außergewöhnlicher Jonglage. Brian o'Gott ist sich jetzt schon sicher: "Dortmund ist das Brasilien des Ruhrgebiets."

Selbst die schillernde Lilo Wanders, die in ihrem Künstlerleben schon viel herumgekommen ist, zeigte sich vom Solendo beeindruckt. "Hier herrscht eine sehr nette Atmosphäre, vor und hinter den Kulissen."

Aber auch die zweite Woche "Pommes et Circenses" wartet neben "Jeton, dem Gentleman-Jongleur", den Waldorf geprägten Röhrenakustikern von "Green Gift" und dem galaktischen "Super Miko" mit einem besonderen Highlight auf. "Human Eclipse" will mit akrobatischer Romanze verzaubern. nic

Show noch vom 27.11.-2.12. jeweils 19.30 Uhr im Solendo, www.solendo.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Diskussionen um Rad- und Wanderweg Rheinischer Esel

Protest gegen Asphalt im „Löttringhauser Wald“

Dortmund Der Fuß- und Radweg Rheinischer Esel zwischen der Hellerstraße in Dortmund-Löttringhausen und der Wittener Stadtgrenze soll asphaltiert werden – so hat es die Bezirksvertretung Hombruch beschlossen. Doch es gibt aktiven Protest dagegen.mehr...

rnHeiraten: Ja oder Nein?

Warum die Ehe heute scheitert

Dortmund Der Gesellschaftsforscher Harald Rost weiß, warum heute immer wenige junge Menschen heiraten. Wir sind der Frage nachgegangen, ob die Ehe ein Auslaufmodell ist und ob eine funktionierende Partnerschaft heutzutage überhaupt noch eine Ehe braucht.mehr...

Beschwerden über Kirschblüten-Fest im Rombergpark

Besucher verärgert über Organisation

Dortmund Besucher bemängeln Missstände beim Kirschblüten-Fest im Rombergpark am vergangenen Sonntag. Die Veranstalter hatten sich mit der Besucherzahl bei dem sonnigen Wetter verschätzt.mehr...

Einkaufsführer für Phoenix-See und Hörder Zentrum

Das sind die Pläne der Hörder Geschäftsleute

Hörde Die Einzelhändler im Hörder Zentrum gehören zu den Gewinnern des Stadtumbaus. Die Kundenfrequenz ist durch die Neubewohner und vielen See-Gäste hoch. Die Umsätze stimmen, das Image formt sich erst langsam. Jetzt sind wichtige Schritte vollzogen.mehr...

Brennender Kranwagen auf der A45

Erheblicher Stau auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Dortmund Auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt gab am Montagvormittag/-mittag einen erheblichen Stau. Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz hatte ein selbstfahrender Kran Feuer gefangen. Am späten Montagabend muss die Richtungsfahrbahn erneut komplett gesperrt werden.mehr...

rnAusbau der B1 in Dortmund

Bauarbeiten beginnen Ende April

Dortmund Die Bundesstraße 1 (B1) im Osten Dortmunds wird bald zur Großbaustelle: Ende April beginnen die Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau zur Autobahn 40. Doch die Begeisterung hält sich in Grenzen. Denn es gibt klare Verlierer der Ausbaupläne.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden