Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„Gigantix“ starten bei Cheerleader Meisterschaften

Dortmunder Cheerleader wollen Deutsche Meister werden

Dortmund Wer denkt, Cheerleader müssen nur hübsch aussehen, der liegt definitiv falsch. Denn das Dortmunder Cheerleader-Team „Gigantix“ leistet Knochenarbeit mit den Sprüngen und Hebefiguren. Das wollen sie nun auch bei der 28. Deutschen Cheerleader Meisterschaft in Dresden beweisen.

Dortmunder Cheerleader wollen Deutsche Meister werden

Die „Gigantix“ trainieren für die Deutschen Cheerleader Meisterschaften. Foto: Oliver Schaper

Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.

Das 21-köpfige Team besteht erst wenige Monate in der aktuellen Konstellation. Ein paar Cheerleader sind erst seit kurzer Zeit dabei, andere schon über fünf Jahre. Die Junioren fahren zum ersten Mal zu einer Deutschen Meisterschaft, denn normalerweise sieht man das Team nur bei Footballspielen der „Dortmund Giants“.

So trainieren die "Gigantix" für die Deutsche Cheerleader Meisterschaften

Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.
Das Cheerleader Team „Gigantix“ darf nach einem erfolgreichen sechsten Platz bei den NRW-Landesmeisterschaften im Februar zu der Deutschen Cheerleader Meisterschaft am Samstag (19.5.) nach Dresden fahren.

Am Freitag (18.5.) macht sich die Mannschaft auf den Weg in Richtung Dresden. Dort werden sie ein Programm mit Sprüngen, Tanzschritten, Hebefiguren und akrobatischen Elementen wie Salti und Radwenden zum Besten geben. Der Cheer, also das Anfeuern, wie man es etwa von einem Footballspiel kennt, ist natürlich auch fester Bestandteil des Programms.

„Das Wochenende soll vor allem den Teamzusammenhalt stärken und Spaß machen“, sagt Trainerin Tania Idowu (36). Sie trainiert das Team schon seit sechs Jahren. Die Musik hat sie selber zusammengestellt, auch die Kostüme, in denen die Mädchen auftreten, sind von ihr. Am Turniertag hofft die Mannschaft, ihr Programm möglichst fehlerfrei präsentieren und sich gegen die 24 anderen Teams behaupten zu können.

Das Junioren-Team trainiert dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr.

Interessierte sind nach Absprache mit Trainerin Idowu gerne beim Training gesehen. Kontakt unter team-cheerleading@dortmund-giants.de

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Festi Ramazan ist gestartet

Religionsfest und Verbrauchermesse in einem

Dortmund Im muslimischen Fastenmonat Ramadan hat in Dortmund das „Festi Ramazan“ begonnen. Das Religionsfest ist eine große Verbrauchermesse, an der auch der ADAC und Stromverkäufer teilnehmen. Die Besucher können Bettwäsche und Immobilien kaufen und in zwei Zelt-Moscheen beten. 60 Übersee-Container bilden eine 102 Meter lange Wand aus Stahl.mehr...

Städtevergleich sieht Ruhrgebietsstädte weit hinten

In Dortmund lässt es sich (angeblich) schlecht leben

Dortmund Eine vom ZDF präsentierte Deutschland-Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos vergleicht die Lebensverhältnisse in Deutschland in 53 Kategorien – von Wirtschaft und Sicherheit bis zu Natur und Gesundheit. Es ist eine weitere Städterangliste, bei der die Tücken im Detail liegen.mehr...

Unbeschwerte Stimmung auf dem Jahrmarkt „Once upon a time“

Eine Zeitreise in unterschiedliche Epochen

Dortmund Tausende sind am Wochenende über den Jahrmarkt „Once upon a time“ geschlendert und haben dabei Herrschaften in historischen Kostümen und das Pferdekarussell der Schaustellerfamilie Schleifer bewundert. Manche Betreiber haben es aber trotzdem schwer.mehr...

Gründerin von „Rose & Abbot“ und „Alexis & Sophie“

Dortmunderin verkauft vegane Pflegeprodukte in den USA

Dortmund Jennifer Douglas aus Dortmund hat sich mit veganen Pflegeprodukten selbstständig gemacht. Über die Plattform „Rose & Abbot“ bietet sie individuelle vegane Kosmetik an. Ihre nächste Idee trägt den Namen „Alexis & Sophie“und wird sie dahin führen, wo andere Urlaub machen und Schönheit eine ganz große Rolle spielt.mehr...

Theaterstück „Drugland“ im Theater im Depot

Theater im Land der Drogen

Dortmund Das Theaterstück „Drugland“ wird Ende Mai im Theater im Depot aufgeführt. Regisseur Stefan Herrmann thematisiert die offene Drogenszene im öffentlichen Raum, Schauplatz des Stücks ist der Kölner Neumarkt. Im Ensemble spielen drogenabhängige Laienschauspieler mit.mehr...

Dortmunder Tresen-Film-Festival startet im Juni

Fußball-Kneipen werden zu kleinen Kinos

Dortmund Aus den Fußball-Kneipen in Dortmunds Innenstadt werden Anfang Juni wieder kleine Kinosäle. Das Tresen-Film-Festival will die fußballfreie Zeit zwischen Bundesliga und Weltmeisterschaft mit ein wenig Filmkultur überbrücken: An fünf Tagen können Besucher gut 50 Kurzfilme sehen - und einen Sieger küren.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden