Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Jahreszahlen 2013

Dortmunder Flughafen reduziert Defizit auf 18,1 Millionen

DORTMUND Ein geringeres Defizit – und eine größere Beteiligung: Am Freitagnachmittag hat der Aufsichtsrat des Flughafens über das Jahresergebnis 2013 und ein größeres Engagement beim Parkhausbetreiber SBB beraten.

Dortmunder Flughafen reduziert Defizit auf 18,1 Millionen

Flughafenchef Udo Mager.

Nach vorläufigen Zahlen betrug das Defizit des Wickeder Flughafens im vergangenen Jahr 18,1 Millionen Euro. „Das ist das beste Ergebnis seit zehn Jahren“, erklärte Flughafen-Sprecher Sebastian Scheske. 2012 hatte das Minus noch 18,5 Millionen Euro betragen. Zur Begründung erklärte Flughafen-Chef Udo Mager: „Mit den gestiegenen Passagierzahlen konnten wir unser Defizit weiter reduzieren.“

2013 nutzten 1.924.313 Passagiere den Flughafen. Obwohl sich Easyjet weitgehend aus Wickede zurückgezogen hat, war das ein Plus von gut einem Prozent. Ryanair, Vueling und Wizzair glichen das Minus mehr als aus. Ursprünglich hatte der Flughafen ein Minus von über 20 Millionen Euro eingeplant.

Trotz des jährlich anfallenden Defizits investierte der Flughafen. Aus eigenen Kapitalmitteln kauft der Flughafen knapp 30 Prozent des Parkplatz-, Tankstellen- und Autohausbetreibers SBB. Der Flughafen muss dafür 4,65 Millionen Euro an die Westfälisch-Lippische Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH (WLV) in Münster überweisen. Die WLV ist die Vermögensgesellschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe und steigt somit komplett aus der SBB aus.

Damit verdoppelt der Flughafen seinen Anteil an der SBB. Sollte der Betrieb auch weiterhin jährlich rund eine Millionen Euro ausschütten, erhält der Flughafen bald jährlich rund 600.000 Euro aus der Beteiligung. „Wir mussten für die Beteiligung keine Kredite aufnehmen“, so Sprecher Scheske.

DORTMUND/BRÜSSEL Das dürfte hart werden: Der Dortmunder Flughafen darf ab 2024 operativ kein Minus mehr machen. Diese Vorgabe für Regionalflughäfen hat am Donnerstag die EU-Kommission in Brüssel gemacht. Das Problem: In Dortmund fliegt man Jahr für Jahr Millionenverluste ein.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wizz Air

Dortmunder Flughafen bekommt 2018 drei neue Flugziele

Dortmund Der Flughafen Dortmund baut seinen Status als Drehkreuz nach Osteuropa aus: Ab Frühling 2018 fliegt die Fluggesellschaft Wizz Air auch die westpolnische Großstadt Posen an. Und noch zwei andere osteuropäische Städte kommen neu auf den Flugplan.mehr...

Neue Boulder-Halle in Wickede

Dieser Unternehmer geht schnell die Wände hoch

DORTMUND Als Chef geht Andreas Möser schnell mal die Wände hoch. Doch keine Angst vor diesem Mann, dessen Unternehmen den Namen "Glücksgriff" trägt. Eine längst etablierte Sportszene geht hier einer neuen olympischen Disziplin nach: dem Bouldern. Wir haben einen ersten Video-Blick in seine neue Halle in Wickede geworfen.mehr...

Elf Verletzte

Mehrfamilienhaus ist nach Brandstiftung unbewohnbar

Wickede Der Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Rauschenbuschstraße in Wickede ist am Sonntagabend vorsätzlich entfacht worden. Elf Bewohner wurden verletzt, darunter drei Kinder. Das sechsgeschossige Gebäude musste komplett geräumt werden und ist derzeit nicht bewohnbar.mehr...

Rauschenbuschstraße

Große Rauchentwicklung nach Brand in Mehrfamilienhaus

Wickede Mit einem großen Aufgebot an Rettungskräften ist die Feuerwehr am Sonntagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgerückt. In dem Haus an der Rauschenbuschstraße war es gegen 19.40 Uhr zu einer Rauchentwicklung gekommen. Fünf Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Brandherd war schnell gefunden.mehr...

Schlangenstraße

Blitz schlägt in Wickeder Mehrfamilienhaus ein

WICKEDE Ein schweres Gewitter zog am Dienstagabend über Dortmund hinweg, in Wickede schlug der Blitz in einem Mehrfamilienhaus ein. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Für die Feuerwehr war es aber kein alltäglicher Einsatz.mehr...

Brunhildstraße

Schwangere Frau (28) bei Unfall schwer verletzt

WICKEDE Eine schwangere Frau (28) ist am Mittwoch bei einem Unfall an der Brunhildstraße in Wickede schwer verletzt worden. Die 28-Jährige kam nach Angaben der Polizei von der Straße ab und prallte in ein parkendes Auto. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.mehr...