Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dortmunder Grabmal in Australien entdeckt

Mysteriöser Fund

DORTMUND/COOKTOWN Welche Geschichte verbirgt sich hinter diesem Stein? Margot Soltek lässt diese Frage nicht mehr los. In Cooktown (Australien) liegt Otto Klohs begraben, verstorben am 13. Juli 1953. "Ein Dortmunder" steht in leicht angelaufenen Lettern auf dem Marmor.

von Von Dennis Werner

, 12.11.2008
Dortmunder Grabmal in Australien entdeckt

"Ein Dortmunder" lautet des Zusatz auf dem Grabstein. Beerdigt wurde Otto Klohs 1953 in Cooktown, Queensland, Australien.

"Freunde aus Australien hatten mir ein Foto geschickt und mich gefragt, ob ich nicht mehr über diesen Mann erfahren könnte", erzählt die Dortmunderin Margot Soltek. Die Australier Jeanette und Ray Adair kennen die Stadt im Ruhrgebiet. Noch vor zwei Jahren waren sie bei Solteks zu Gast. Als sie selber quer durch ihr Land reisten, stießen sie auf einem versteckten Friedhof auf den Stein. Wer mag dieser Otto Klohs sein, den es in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts nach Australien verschlagen hatte? Warum ist er in Queensland verstorben? Touristen verirrten sich damals nur wenige dorthin.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige