Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Freilassung

Dortmunder Schriftsteller Jörg Albrecht darf Abu Dhabi verlassen

EICHLINGHOFEN Der Dortmunder Schriftsteller Jörg Albrecht darf das arabische Emirat Abu Dhabi sofort verlassen. Zwölf Tage lang war er dort wegen Spionageverdachts festgehalten worden, saß drei Tage in Haft. Nun hat er eine Ausreiseerlaubnis erhalten - offenbar auch aufgrund der großen Öffentlichkeit, die der Fall erreicht hatte.

Dortmunder Schriftsteller Jörg Albrecht darf Abu Dhabi verlassen

Der Dortmunder Schriftsteller Jörg Albrecht sitzt seit fast zwei Wochen im arabischen Emirat Abu Dhabi fest.

Die erleichternde Nachricht erreichte Jörg Albrechts Familie in Eichlinghofen am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr. "Er nimmt den nächsten Flug nach Berlin. Bis zu seiner Abreise wird er von der deutschen Botschaft betreut", sagt seine Mutter Inge Albrecht-Winterhoff. Albrechts Verlag Wallstein hat ebenfalls eine Meldung zur Freilassung des Autoren veröffentlicht. Wegen Spionage-Verdachts saß Albrecht drei Tage in Haft – er hatte mit einem iPad Fotos von Botschaftsgebäuden gemacht. Insgesamt 13 Tage durfte er das Land nicht verlassen. Seit der Vorfall bekannt wurde, hatte sich großer öffentlicher Druck aufgebaut. Künstler-Kollegen und Freunde des 32-Jährigen hatten eine Petition gestartet, die in wenigen Stunden über 5000 Unterzeichner aus Kultur, Politik und Albrechts privatem Umfeld fand.

Als Gast der Buchmesse Abu Dhabi war Albrecht am 1. Mai in das Emirat gereist. Bei einem Spaziergang in der Umgebung seines Hotels fotografierte er mit seinem Tablet eine Straße. Nach eigener Aussage nicht wissend, dass sich in dieser die Botschaften des Iran und Irak befinden. Aufnahmen solcher Gebäude sind in Abu Dhabi strafbar – wovor das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen ausdrücklich warnt. Wenige Minuten nach den Fotos wurde Jörg Albrecht von der Geheimpolizei festgenommen und drei Tage lang vernommen – ohne anwaltlichen Beistand, wie er berichtet.

Erst nach über 30 Stunden habe er Kontakt zu Verlags- und Schriftstellerkollegen aufnehmen können, die mit ihm zu der Buchmesse gereist waren. Die Deutsche Botschaft und Vertreter der Messe setzten sich für seine Freilassung gegen Zahlung einer Kaution ein. In einem

, dass „Zeit online“ mit dem 32-Jährigen am Montagmittag geführt hat, spricht Albrecht von einer Situation, „die Angst macht“ und bittet um Hilfe von außen. Seine Familie erfuhr erst am vergangenen Wochenende von dem Drama. Am Sonntagabend hatten seine Eltern Dr. Matthias Albrecht und Inge Albrecht-Winterhoff endlich wieder Kontakt zu ihrem Sohn. „Das Verfahren ist eingestellt, es ist ausgeschlossen, dass er länger in Haft muss“, sagt Matthias Albrecht. Jörg Albrecht befindet sich in einem Hotel, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Dennoch gebe es keine Prognose, wann er zurück nach Deutschland darf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

"Airwin"

Dortmunds erste Windkraftanlage arbeitet seit 20 Jahren

Eichlinghofen 20 Jahre Windkraft mit "Airwin" feiert die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21). Das Windrad in Eichlinghofen produziert seit 20 Jahren grünen Strom. Wir erklären, wie "Airwin" zu seinem Namen kam und welche Zukunft er hat.mehr...

Unfall in Eichlinghofen

Radfahrer und Fußgänger streiten vor Gericht

EICHLINGHOFEN Es dauerte nur einen kurzen Moment und Triathlet Simon Hoyden kollidierte mit einem Fußgänger an der Persebecker Straße. Beide verletzen sich. Sein Rennrad: „Vermutlich ein Totalschaden“, sagt Hoyden. Auf den Kosten sitze er bis heute. Denn der Unfallgegner zeige keine Einsicht. Jetzt geht das Ganze vor Gericht.mehr...

Anderthalb Tage verschwunden

Vermisster 79-jähriger Dortmunder ist wieder aufgetaucht

EICHLINGHOFEN Ein 79 Jahre alter Eichlinghofener hat seiner Frau einen gehörigen Schreck eingejagt: Er kam am Dienstagabend nicht von einem Arztbesuch in der Innenstadt zurück nach Hause - dabei muss er regelmäßig wichtige Medikamente einnehmen. Kurz nach dem Start einer Öffentlichkeitsfahndung am Mittwoch tauchte der Mann jedoch wieder auf.mehr...

Kostenfrage

Wird die H-Bahn endgültig auch samstags fahren?

EICHLINGHOFEN Der dreimonatige Probebetrieb der H-Bahn an Samstagen hat aus Sicht der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) zu ernüchternden Ergebnissen geführt. Die SPD-Ratsfraktion will sich davon aber nicht beirren lassen: Jetzt soll es einen neuen Anlauf geben, die Kabinenbahn auch samstags in Fahrt zu bringen. Und zwar endgültig.mehr...

1500 Haushalte betroffen

Stromausfall in Barop und Eichlinghofen

BAROP/EICHLINGHOFEN In Barop und Eichlinghofen hat es in der Nacht zu Donnerstag einen Stromausfall gegeben. 1500 Haushalte waren vier Stunden lang ohne Strom. Und auch die Ursache des Stromausfalls steht bereits fest.mehr...

TU-Campus

Anwohner trauern um gefällten Ahorm

EICHLINGHOFEN Bis vor zwei Wochen erfreute ein mindestens 50 Jahre alter Ahornbaum die Anwohner am Rande eines Parkplatzes an der Baroper Straße 288. Dann kam die Motorsäge, hinterließ einen Baumstumpf und aufgebrachte Nachbarn.mehr...